Anzeige

10. Town & Country Stiftungspreis

Hirte: „Mehr als eine halbe Millionen Euro für soziales Engagement“

Die Town & Country Stiftung sucht bereits zum zehnten Mal gemeinnützige Organisationen und unterstützt soziales Engagement deutschlandweit mit mehr als einer halben Millionen Euro.

Als Botschafter der Town & Country Stiftung setze ich mich seit deren Gründung im Jahr 2009 dafür ein, die Anliegen der Stiftung in unserer Region bekannt zu machen, so der  CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte. Die zurückliegende Zeit hat mehr denn je verdeutlicht, wie wichtig die Förderung von Kindern und Jugendlichen ist. Vor allem die Kleinsten sind die Leidtragenden der Corona-Pandemie.

Aus diesem Grund stehen im Jahr 2022 insbesondere Projekte im Fokus, welche sich der Aufarbeitung und Überwindung coronabedingter Bildungsdefizite widmen. Gemeinnützige Organisationen können sich zwischen dem 01. Februar und dem 03. April online unter www.tc-stiftung.de mit ihrem Projekt für eine Förderung bewerben. Der Stiftungspreis ist mit einem Preisgeld von bis zu 5.000 Euro dotiert.

Ich würde mich freuen, wenn sich Kinder- und Jugendhilfsprojekte aus unserer Region finden, welche dringend die Unterstützung benötigen. Weitere Informationen und Unterstützung bei der Antragstellung erhalten Sie bei der Town & Country Stiftung. Bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt und berichten Sie von Ihrem Engagement, so abschließend der Botschafter Christian Hirte.

Hintergrund:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo errichtet, zunächst um Familien in unverschuldeten Notlagen zu unterstützen, besonders wenn diesen der Verlust ihres Eigenheimes droht. Die Town & Country Stiftung ist deutschlandweit die erste und – nach unserer Kenntnis – die einzige Stiftung, die auf diese Weise der Altersarmut begegnen will und so auch einen Beitrag zur Entlastung der öffentlichen Haushalte leistet. Als weitere Säule der Stiftungsarbeit wurde die Unterstützung von Kinderhilfsprojekten gewählt, die benachteiligte Kinder und Jugendliche fördern.
Seit 2016 konzentriert sich die Stiftung in ihrer Tätigkeit auf weitere wichtige Bereiche für Menschen und Gesellschaft in Deutschland, wie die Förderung von Kunst und Kultur, die Förderung der Jugendhilfe, die Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke.
Auch in diesem Jahr setzt der Stiftungspreis wieder einen Akzent und nimmt aktuelle soziale und gesellschaftliche Themen in den Fokus. Kinder und Jugendliche sind in diesen Zeiten besonders hohen psychischen Belastungen ausgesetzt. Zur Aufarbeitung und Überwindung coronabedingter Bildungsdefizite sowie von psychosomatischen Problemen bei Kindern und Jugendlichen wünschen wir uns vorrangig Projekte, die sich diesem Schwerpunkt widmen, psychotherapeutisch unterstützen und Hilfe anbieten. Gemeinnützige Organisationen haben die Möglichkeit, sich online unter www.tc-stiftung.de mit einem Projekt, das die genannten Kriterien erfüllt, über die Bewerbungsmaske zu bewerben.

Anzeige
Top