Anzeige

40000 Bratwürste verkauft – Grüne Woche beendet

Der größte Verbrauchermarkt der Welt, die Internationale Grüne Woche in Berlin, hat ihre Tore geschlossen. Bereits zum 12. Mal hat sich der Freistaat Thüringen erfolgreich präsentiert. Dies trifft sowohl für die Aussteller im Ernährungsbereich in Halle 20, als auch für die Präsentation «Leben und arbeiten auf dem Lande» am Beispiel des Landkreises Greiz und der Arbeitsgemeinschaft «Ferien auf dem Lande/Urlaub auf dem Bauernhof» in Halle 21b zu.

Die elf ausstellenden Unternehmen am Gemeinschaftsstand in Halle 20 äußerten volle Zufriedenheit über die Ergebnisse der vergangenen zehn Messetage. Das betrifft die erreichten Verkaufszahlen und die aufschlussreichen Kundengespräche gleichermaßen. Trotz rückläufiger Besucherzahlen (frühzeitiger Messetermin, hohe Eintrittspreise, Euro-Umstellung) sind die Thüringer Umsätze im Gegensatz zum allgemeinen Messetrend stabil gut. So wurden wiederum bei geringeren Bratkapazitäten mehr als 40000 Bratwürste, 6400 Portionen Festtagsklöße, 20000 Gläser Köstritzer Bier und insgesamt etwa 12 Tonnen Thüringer Wurst verkauft.
Aber auch die Produkte aus der Fahner Landbrennerei, die Weinspezialitäten aus Gotha und die Milch- und Käseprodukte aus Erfurt, Schwarza und Obermaßfeld wurden von den Berlinern gern gekauft. Die Erwartungshaltung der Rhönhöfe Kaltensundheim wurde deutlich übertroffen. So mussten sogar Lammwürste und Lammschinken nachgeordert werden, und trotzdem waren am Nachmittag des letzten Messetages alle Erzeugnisse der Rhönhöfe verkauft.

«Am Länderstand Thüringen wurde eindrucksvoll demonstriert, wie sich neun Unternehmen mit konventionellen Produkten und zwei Unternehmen mit ökologischen Produkten im fairen Marktwettbewerb vorstellen», so Dr. Volker Sklenar, Thüringer Minister für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt.

Der Minister und die Mitglieder des Agrarausschusses des Thüringer Landtages zeigten sich sehr zufrieden mit den Präsentationen des Freistaates und der Unternehmen. Sie überzeugten sich vom guten Zuspruch der Berliner für Thüringer Produkte.

Anzeige
Anzeige
Top