Eisenach Online

Werbung

6. Auflage der Werra-Mülltour

Wie schnell doch die Zeit vergeht und ein Jahr vorüber gegangen ist. Schon wieder steht der obligatorische Frühjahrsputz in Stadt und Land auf der Tagesordnung.

So auch bei den Wassersportfreunden aus Mihla, die seit ein paar Jahren versuchen, zum Saisonstart für Sauberkeit auf und an der Werra sorgen – soweit das möglich ist. Ein paar Bedenken zur Machbarkeit der Aktion kamen auf, da die kräftigen Niederschläge der letzten Tage für eine stärkere Strömung und leicht erhöhten Wasserstand sorgten. Trotzdem begann die nunmehr „6. Werra-Mülltour“ am 14.04.2018 bei optimalen Wetterbedingungen gegen 10:00 Uhr an der alten Steinbogenbrücke in Creuzburg. 14 Vereinsmitglieder und freiwillige Helfer starteten in Schlauchbooten, ausgerüstet mit Greifzangen, Müllsäcken, Big Pack’s, Gummistiefeln und Schwimmwesten (Sicherheit geht vor) Richtung Vereinsobjekt in Mihla.

Auch wenn auf Grund der Strömungsgeschwindigkeit vieles nicht erreichbar war, können wir ein positives Fazit ziehen. Die üblichen „Verdächtigen“ konnten in großer Zahl geborgen bzw. abgefischt werden. In der Hauptsache Folienstücke, Plastikbecher, Flaschen aller Größen aus Glas und Kunststoff, Schuhe, Styropor, Spraydosen usw. Größere Objekte waren in diesem Jahr Gartenstühle, Reifen ohne und mit Felge vom Fahrrad bis zum PKW, ein Benzinkanister und eine halbe LKW-Batterie (VEB FER).

So kamen am Ende der Tour immerhin 3 m³ Müll zusammen, womit die Gesamtbilanz aller Touren auf über 20 m³ gewachsen ist. Dank „umsichtiger“ Mitmenschen hat es sich wieder gelohnt.

Besonderer Dank gilt den Vereinsmitgliedern und Helfern, der Firma Nowatzky für die unkomplizierte Bereitstellung des Containers sowie der Gemeinde Mihla für die Übernahme der Entsorgungskosten.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top