Anzeige

Abgeordneter dankt allen, die auch an Feiertagen arbeiten

Walk besuchte Polizei, Rettungsleitstelle und Feuerwehr

Raymond Walk (CDU) besuchte kurz vor Weihnachten jetzt Einrichtungen, deren Mitarbeiter auch an den Feiertagen im Einsatz sind. Sie sichern auch dann stetig die Bereitschaft ab und sind da, wenn Menschen Hilfe brauchen und sorgen 24 Stunden am Tag für unsere Sicherheit.

Dies verdient einen ganz besonderen Dank und meine größte Anerkennung, sagte der Landtagsabgeordnete.

Walk besuchte zunächst die Polizeiinspektion Eisenach und die DRK-Rettungsleitstelle. Walk dankte dem Leiter der Polizeiinspektion Ronny Pommer und Schichtleiterin Carolin Werner stellvertretend für alle Beamten für ihren Einsatz in schwierigen Zeiten. So sei die Belastung in diesem Jahr aufgrund besonders vieler Einsätze durch nicht angemeldete Versammlungen angestiegen. Sorgen bereiten Walk und Pommer nach wie vor die vielen Angriffe auf Polizeivollzugsbeamte. Walk berichtete, dass bis 31. Oktober thüringenweit 103 Beamte im Dienst verletzt wurden.

Beim DRK traf Walk dann Rettungsdienstleiter André Storch, Vorstandsmitglied Martin Brinkel und den Vorstandsvorsitzenden Mathias Baumbach. Baumbach berichtete über den Umbau der Leitstelle im laufenden Betrieb. Dort werde zurzeit eine Etage aufgestockt, so dass, neben mehr Platz und Raum für den Rettungsdienst sowie die ehrenamtlichen DRK-Angehörigen des Katastrophenschutzes, auch angemessener Komfort und klarere funktionsleitende Gebäudestrukturen entstehen. Im Erdgeschoss werde dann der Rettungsdienst sein Quartier finden und im Obergeschoss entstünden attraktive Aus- und Weiterbildungsräume sowohl für die Berufsausbildung, rettungsdienstliche Weiterbildung sowie für Ausbildungen im Katastrophenschutz, so Baumbach.

Bei der Eisenacher Berufsfeuerwehr traf Walk anschließend auf deren Leiter Markus Weigelt. Weigelt zeigte sich erfreut, wie gut die Zusammenarbeit nach der Fusion mit dem Wartburgkreis funktioniere und dass es nach etlichen Jahren gelungen sei, endlich wieder mehr Stellen für Brandmeister zu besetzen.

Ob Feuerwehrleute, Polizisten, Kranken- und Altenpfleger, Ärzte, Angestellte in Einzelhandel, Gastronomie und Transportwesen und nicht zuletzt unsere Pfarrer – sie alle sorgen auch während der Feiertage für unsere Sicherheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dafür sage ich ausdrücklich Danke!, so Walk.

Anzeige
Anzeige
Top