Werbung

Altensteiner Park eine Perle der Region

Bildquelle: © Büro MdL Anja Müller/ DIE LINKE
MdL Anja Müller und Vorsitzender Förderverein Hort Weinberg am Modell „Greifenbank“

Die Wartburgregion hatte viele Attraktionen für Touristen, Gäste und die eigene Bevölkerung zu bieten. Der Altensteiner Park gehört unbestritten dazu, so die Landtagsabgeordnete der LINKEN Anja Müller.

Bei einem Arbeitsbesuch informierte sich die Bad Salzunger Landtagsabgeordnete Anja Müller (DIE LINKE) über die aktuelle Situation und neue Vorhaben im Altensteiner Park, der sich in der Trägerschaft der Thüringer Stiftung Schlösser und Gärten befindet. Neben der Stiftung engagieren sich die Stadt Bad Liebenstein und der Förderverein Altenstein-Glücksbrunn für den Park. Der Park ist mit einer Größe von etwa 160 Hektar eine der größten historischen Parkanlagen Thüringens.

Die Vertreter des Fördervereins mit dem Vorsitzenden Hort Weinberg an der Spitze, berichtetet stolz, dass 2020 trotz späterer Eröffnung von Mai bis Oktober über 70.000 Besucher im Park begrüßt werden konnten. Das ist ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahr. Dabei konnten mehr Besucher aus der Region registriert werden, während leider cornonabedingt die Besucherzahlen im Rahmen des Bustourismus und auch bei Konzerten rückläufig war. Es konnten nur wenige Konzerte veranstaltet werden.

Anja Müller hat sich das aktuelle Vorgaben des Wiederaufbaus der Greifenbank am Modell erläutern lassen. Diese historische Bank soll wieder am ursprünglichen Standort Blumenkorbfelsen im Park neu aufgestellt werden. Der Verein sammelt dafür noch Spenden. Das Projekt kostet rund 100.000 EUR. Fast 40 Prozent der Summe sind schon als Spenden eingegangen.

Das ist ein tolles Projekt, das ich gern unterstütze, erklärt Anja Müller.

Die Vereinsvertreter berichteten, dass es Probleme wegen fehlender Parkplätze und der Verkehrsführung gibt. Diese müssten bis zur Eröffnung der Bundesgartenschau im April 2021 gelöst werden, weil der Altensteiner Park eines der wichtigen Außenstandorte der BUGA ist und deshalb mit einem Zuwachs an Gästen gerechnet wird. Bad Liebenstein plant Parkplätze nachdem Rückbau des bisherigen Bildungszentrums. Dazu laufen derzeit vorbereitende Gespräche. Anja Müller wird zeitnah mit zuständigen Landespolitikern und Landeministerien nochmals den Park und den Förderverein besuchen, um die Zukunftspläne zu unterstützen.

Die BUGA 2021 bieten zusätzliche Chancen auch für den Altensteiner Park.

Ich will gern mithelfen, diese Chancen zu nutzen, so die Landtagsabgeordnete abschließend.

Werbung
Top