Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Annähernd gleiche Beschäftigtenzahl im öffentlichen Dienst in Thüringen wie im Vorjahr

Die Anzahl der Beschäftigten in Land, Kommunen und Sozialversicherung blieb im Vergleich zum Vorjahr annähernd auf demselben Niveau. Zum Stichtag am 30.06.2018 waren in Thüringen 99.135 Beschäftigte im öffentlichen Dienst tätig und damit 225 Personen oder 0,2 % weniger als 2017. Im Landesbereich kam es zu einem leichten Personalrückgang um rund 600 Personen (1,0 %) auf 62.285 Beschäftigte. Die personell größte Veränderung verzeichnete der Kernhaushalt des Landes, was hauptsächlich durch einen Personalabbau im Schulbereich bedingt war, wobei es sich hier um einen Rückgang von 1,8 % handelt.

Im Bereich der rechtlich selbständigen Einrichtungen in öffentlich-rechtlicher Rechtsform gab es mit -4,8 % (145 Personen) vergleichsweise die größte Veränderung auf 2.870 Personen. Das lag überwiegend an einer geringeren Anzahl der Beschäftigten im Thüringen Forst und der Wartburgstiftung Eisenach.

Die Zahl der Beschäftigten bei der Polizei im staatlichen Aufgabenbereich 042 blieb mit 7.125 Personen relativ stabil (- 40 Personen). Von den 23.480 Personen, die im Bereich Bildungswesen, Wissenschaft Forschung und kulturelle Angelegenheiten tätig sind, entfallen allein 96,6 %, das sind 22.680 Beschäftigte, auf allgemeinbildende und berufliche Schulen. Bei der Sozialversicherung ist ebenfalls Personalkonstanz zu erkennen, wobei dieser Bereich mit 145 Personen der Kleinste an der Beschäftigungszahl des öffentlichen Dienstes insgesamt ist.

Auch im kommunalen Bereich ist wenig Veränderung zum Vorjahr erkennbar. Mit 31.030 Personen blieben sowohl der Kernhaushalt als auch mit 2.615 Personen der Bereich der Sonderrechnungen auf Vorjahresniveau. Einzig im Bereich der rechtlich-selbständigen Einrichtungen in öffentlich-rechtlicher Rechtsform gab es einen Anstieg um knapp 300 Personen auf 3.055 Beschäftigte. Das sind 10,7 % mehr als im Vorjahr. Das lag auch an der Aufnahme eines Verkehrsunternehmens in kommunale Trägerschaft.

Von den Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Thüringen insgesamt waren rund 33,9 % im Beamtenverhältnis oder als Richter/-innen und 66,1 % als Arbeitnehmer/-innen tätig. Diese Anteile sind in den verschiedenen staatlichen Ebenen sehr unterschiedlich verteilt: Im Landesbereich war fast jeder zweite Beschäftigte verbeamtet (49,3 %), da hier im personalstarken Schul- und Polizeidienst überwiegend Beamte tätig sind. Im kommunalen Bereich lag der Anteil der Verbeamteten mit 2.835 Personen (7,7 %) und in der Sozialversicherung mit 5 Personen (4,1 %) deutlich niedriger.

Ausführliche Ergebnisse zum Personal des öffentlichen Dienstes bietet der Statistische Bericht „Personal des Landes und der Kommunen“, der demnächst mit den Ergebnissen aus dem Jahr 2018 erscheinen wird.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top