Werbung

Aus alt mach neu – Spiel „Eine Reise durch Thüringen“ wieder aufgelegt

Bildquelle: © Büro Christian Hirte MdB

Hirte: „Die schönsten Ecken Thüringens spielerisch entdecken“

Der SPIKA-Verlag hat das alte und sicher vielen noch bekannte Spiel „Eine Reise durch Thüringen und den Thüringer Wald“ neu aufgelegt. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte übernahm als Thüringer gern die Schirmherrschaft für den Auftakt der Wieder-Markteinführung. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der SPIKA GmbH („Spielewerk Karl-Marx-Stadt“) Ralf Viehweg präsentierte er die Neuauflage des Würfelspiels direkt vor der Kulisse der geschichtsträchtigen und weltberühmten Wartburg.

Thüringen, das Herz Deutschlands, mit seinen blühenden Städten und idyllischen Dörfern, seinen Kurorten und Bädern, den wunderschönen Landschaften, Wäldern und Bergen wird dem Spieler auf einzigartige Weise vermittelt.

Mit dem Spiel wird eine Art Heimatkunde betrieben. Die schönsten Ecken Thüringens haben einen Platz auf dem Spielbrett gefunden, natürlich auch die Wartburg, erklärt der Abgeordnete Hirte. Das Spiel begeistert nicht nur die Kleinsten ab sechs Jahren. Auch die ältere Generation wird durch die Nostalgie angesprochen und erinnert sich zurück an die eigene Kindheit, so Viehweg.

Insgesamt 31 Retro-Spiele hat SPIKA seit seiner Neugründung im Jahre 2016 herausgebracht. Spiele-Klassiker aus DDR-Zeiten wie zum Beispiel „Sandmann, lieber Sandmann“ oder „Tatü-Tata… die Feuerwehr ist da“ wurden behutsam modernisiert. Dabei legt der Verlag Wert auf regionale Produzenten, die ihr Handwerk verstehen. So stammen die „unkaputtbaren“ Spielfiguren der „Reise durch Thüringen“ aus der Fertigung der Eichsfelder Technik eitech GmbH.

Die aktuell verstärkte Nachfrage nach Spielwaren während der Pandemie bekommt auch der SPIKA-Verlag zu spüren. Der Trend sei steigend. Gleichwohl steht der Verlag und Händler aus dem Erzgebirge schwer unter Druck, denn die Verbraucher kaufen immer häufiger im Netz ein und dort dominieren Konzerne wie beispielsweise Amazon.

Jeder Einzelne hat es in der Hand, vielleicht doch vor der eigenen Haustür einzukaufen, betont Hirte.

Werbung
Werbung
Top