Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Bahn-Nostalgie in Thüringen startet in zweite Halbzeit

Mit den beiden Traditionszügen „Zwergen- und Kyffhäuser-Express“ startet am 13. und 14. September das Nostalgieprogramm von Freistaat Thüringen und DB Regio Südost nach der Sommerpause in die zweite Halbzeit dieses Jahres. Bis in die Vorweihnachtszeit gibt es insgesamt zehn Fahrten des beliebten Traditionszuges, gezogen von der historischen Dampflok der Baureihe (BR) 41 oder einer Diesellok der BR 232.

Das Bahn-Nostalgieprogramm ist in Thüringen und bei seinen Besucherinnen und Besuchern sehr beliebt. Die Fahrt in einem historischen Zug durch Thüringens schöne Landschaften ist ein besonderes Erlebnis und bietet einen spannenden Rückblick auf die Geschichte der Eisenbahn und des Reisens, sagt Thüringens Verkehrsministerin Birgit Keller. Mit dem gemeinsamen Nostalgieprogramm bieten wir einen interessanten Einblick in die Eisenbahngeschichte und würdigen auch das umfangreiche Engagement vieler Eisenbahner und Eisenbahnfreunde bei der Wartung, Pflege und Unterhaltung der historischen Fahrzeuge, erläutert Henriette Hahn, Leiterin des Produktmanagements Thüringen bei DB Regio Südost.

Speziell für Familien, Kindergartengruppen und Schulklassen geht es am 13. September mit dem „Zwergen-Express“ von Erfurt über Neudietendorf, Gotha und Fröttstädt nach Eisenach und zurück. Bei dieser Fahrt ist es für Kurzentschlossene noch möglich, die Fahrkarten direkt im Zug zu kaufen.

Der „Kyffhäuser-Express“ fährt am 14. September von Eisenach über Gotha, Erfurt, Straußfurt, Sondershausen, Nordhausen, Berga-Kelbra und Sangerhausen nach Klostermansfeld. Als Fahrtziele bieten sich die Nordhäuser Traditionsbrennerei, das Kyffhäuserdenkmal oder die Mansfelder Bergwerksbahn an.

Mit dem „Rotkäppchen-Express“ geht es am 20. Oktober von Eisenach über Gotha, Erfurt, Straußfurt, Sömmerda, Großheringen und Naumburg in die historische Winzerstadt Freyburg an der Unstrut.

Der „Harz-Express“ bringt die Besucher am 1. Dezember von Erfurt in die UNESCO-Welterbestadt Goslar. Die Fahrt führt über Straußfurt, Sondershausen, Nordhausen, Herzberg und Seesen.

Ausführliche Informationen zum Fahrtprogramm, Ticketkauf, den Fahrzeugen und Fahrpläne unter www.bahnnostalgie-thueringen.de.

Andrea T. |

Was denkst du?

300002
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top