Baumspenden weiter gewünscht

Dank zahlreicher Baumspender konnte auf der Sängerwiese ein Arboretum angelegt werden, das inzwischen 41 Baumarten aus mehreren Kontinenten beherbergt. Weitere Bäume finden dort leider keinen Platz mehr.

Die Nachfrage nach der Möglichkeit, einen oder mehrere größere Bäume zu pflanzen, reißt nicht ab.

Wir freuen uns über dieses anhaltende Interesse und daher haben wir uns überlegt, von den Knöpfelsteichen Richtung „Hohe Sonne“ eine Kirschbaumallee anzulegen, bietet Forstamtsleiter Ansgar Pape allen Interessierten weitere Baumpflanzungen an.

Der Beginn wurde bei der großen Pflanzaktion im April mit 15 größeren Kirschbäumen gemacht. Die Kirschen sind zu jeder Jahreszeit ein Blickfang für Wanderer, bieten Nahrung für Insekten und Vögel und sind hinsichtlich Klimawandel ein Hoffnungsträger.

Gern können sich Interessierte im Forstamt bei Alexander Hartung telefonisch (036925 / 2680-16) oder per E-Mail melden (alexander.hartung@thueringen.forst.de.

Anzeige