Werbung

CDU-Fraktion fordert mehr Personal für die Thüringer Feuerwehrschule

Walk: Über 1.400 weggefallene Lehrgänge gefährden Sicherheit vor Ort

Die Thüringer Landesfeuerwehrschule braucht dringend mehr Personal, um eine gute Ausbildung der Thüringer Feuerwehren zu gewährleisten.

Das fordert der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Raymond Walk, nach einem Besuch des Innenarbeitskreises in der Feuerwehrschule in Bad Köstritz.

Aktuell leistet das Stammpersonal unter den schwierigen Bedingungen beachtliche Arbeit, so Walk weiter.

Im Gespräch wies Schulleiter Jörg Henze die CDU-Angeordneten darauf hin, dass aktuell mehr als 1/3 aller angefragten Lehrgänge und Fortbildungen aufgrund von Personalmangel nicht stattfinden können.

Dieser Zustand gefährdet die Sicherheit vor Ort. 1.456 nicht durchgeführte Lehrgänge im Jahr 2019 sind nicht hinnehmbar und gleichzeitig ein Beleg dafür, dass wir unsere Landesfeuerwehrschule personell stärken müssen, führt Walk aus.

Im Rahmen der Verhandlungen für den Landeshaushalt 2021 setzen wir uns dafür ein, dass die Landesfeuerwehrschule endlich zusätzliche Stellen erhält und damit wieder ausreichend Personal vorhanden ist, um diese wichtigen Lehrgänge durchzuführen, kündigt der CDU-Innenpolitiker Jonas Urbach an.

Außerdem setze sich die CDU-Fraktion für eine bessere Unterbringung der Lehrgangsteilnehmer ein.

In ihrem Beschlusspapier „Unsere Heimat Thüringen“ macht sich die CDU-Fraktion für leistungsfähige Feuerwehren stark. Darin fordert sie unter anderem weitere Fördermöglichkeiten für Feuerwehrhäuser, Ausrüstung und Fahrzeuge sowie die Einrichtung einer zentralen Beschaffungsstelle.

Werbung
Top