Anzeige

Das Mehrgenerationenhaus und das Sozialwerk des Demokratischen Frauenbundes besuchen den Thüringer Landtag

Bildquelle: © Büro Müller MdL Anja Müller/ DIE LINKE

Auf Einladung der Linken Landtagsabgeordneten Anja Müller besuchten 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bad Salzunger Mehrgenerationenhauses, am 10. Juni, den Thüringer Landtag in Erfurt.

Die Gruppe besichtigte zuerst den „Erinnerungsort Thüringer Landtag“. Im heutigen Abgeordneten- und Fraktionsgebäude des Thüringer Landtags befindet sich seit Mai 2012 dieser Ort. Es handelt sich dabei um eine von ehemals drei Haftzellen, die von der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) im preußischen Regierungsbezirk Erfurt, die im Südflügel des Gebäudes untergebracht war, genutzt wurde. Im Anschluss konnte die Gruppe eine Stunde der 84. Plenarsitzung des Thüringer Landtages auf der Besuchertribüne beiwohnen.

Wie der Zufall es wollte, war Anja Müller die erste Rednerin im Plenarsaal. Das hat gut gepasst!, freut sich Susanne Schaft, Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses.

Die Debatte zur Änderung der Verfassung des Freistaates Thüringen war nie langweilig und in der anschließenden Runde mit Anja Müller konnte nochmal darauf eingegangen werden. Nach einem gemeinsamen Gespräch mit Anja Müller und einem abschließenden Mittagessen im Landtag ließ die Gruppe den Tag auf dem Erfurter Dom ausklingen.

Anzeige
Top