Anzeige

Historischer Wartburg-Weihnachtsmarkt abgesagt

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Der Historische Wartburg-Weihnachtsmarkt muss Pandemie-bedingt in diesem Jahr leider entfallen!

Die Wartburg-Stiftung wird vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Warnstufe 3 im Wartburgkreis und der in Thüringen gerade rasant steigenden Inzidenz-Werte in diesem Jahr keinen Historischen Weihnachtsmarkt durchführen können. Die Wartburg-Stiftung folgt mit dieser Entscheidung einer Empfehlung des Wartburgkreis-Landratsamtes, in der aktuellen Situation keine Weihnachtsmärkte zu veranstalten.

Der Wartburg-Weihnachtsmarkt lebt von seiner besonderen Atmosphäre: Sie verbindet auf einmalige Weise die Palas- und Museumsräume mit vielen weihnachtlichen Marktangeboten in den Burghöfen, einer großen Vielfalt künstlerischer Aufführungen und der Vorstellung historischer Handwerkstechniken. Ein solch breites kulturelles Angebot, das sonst an den Adventswochenenden viele tausende Familien und Gäste aus Thüringen und ganz Deutschland anzieht, lässt sich vor dem Hintergrund der notwendigen Corona-bedingten Einschränkungen und Regelungen nicht in gewohnt stimmungsvoller Weise umsetzen.

Die Wartburg-Stiftung nimmt ihre Verantwortung für die Gesundheit ihrer Gäste und Mitarbeiter ernst und möchte die aktuelle Situation um Covid-19 nicht durch große Menschenansammlungen, wie sie bei ihrem Historischen Weihnachtsmarkt zu erwarten wären, befeuern. Zugleich möchte sie den einzigartigen Charakter ihres inzwischen schon traditionellen Weihnachtsmarktes auch in Zukunft bewahren.

Die Wartburg-Stiftung bittet um Verständnis für diese Entscheidung und lädt schon jetzt unter dem Motto „Weihnachtsträume werden wahr“ zum Historischen Weihnachtsmarkt an den Adventswochenenden 2022 auf die Wartburg ein!

Anzeige
Top