Anzeige

Ehrenamt ist Ehrensache

Die Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Südthüringen, Manuela Glühmann, dankt zum Tag des Ehrenamtes für die große und großartige Unterstützung:

Am 5. Dezember ist der Internationale Tag des Ehrenamtes. Das ist ein willkommener Anlass, all jenen zu danken, denen das Ehrenamt eine Ehrensache ist. Verantwortung zu übernehmen und sich zu engagieren, das hat im Südthüringer Handwerk Tradition.

Handwerkerinnen und Handwerker aller Berufe ergreifen neben ihrer eigentlichen Arbeit Initiative und sorgen durch ihre Arbeit in den Prüfungsausschüssen dafür, dass die duale Ausbildung funktioniert. Gesellenprüfungen und Meisterprüfungen werden durch sie so praxisnah wie möglich gestaltet.

Sie halten die Organisationen des Handwerks am Laufen – die Kreishandwerkerschaften wie auch die Innungen oder Fachverbände. 24 gewählte Arbeitgeber und Arbeitnehmer lenken als Vollversammlungsmitglieder die Geschicke ihrer Handwerkskammer Südthüringen und bestimmen die Zukunft des Berufsbildungs- und Technologiezentrums in Rohr. Am 27. November hat sich unsere neue Vollversammlung erstmals konstituierend zusammengefunden und einen neuen Präsidenten und Vorstand bestimmt. In der nächsten DHZ werden wir darüber berichten.

Die handwerkliche Selbstverwaltung ist ein hohes Gut. Das Ehrenamt kümmert sich darum, dass das Handwerk eine wichtige Rolle in der  Gesellschaft übernimmt. Zudem ermöglicht es, dass handwerkliches Wissen und Können überlebt und an die nächste Generation weitergegeben wird. Gerade im ländlichen Raum ist das unerlässlich, um aus der Tradition heraus für die Zukunft gerüstet sein.

Im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen möchte ich all unseren im Ehrenamt Aktiven im Südthüringer Handwerk danken. Was Sie leisten, tun Sie für Ihre Mitmenschen. Für uns, für alle. Mit Ihrem Einsatz, ihrem Eifer, ihrem Engagement. Dafür gebührt Ihnen unsere Hochachtung.

Anzeige
Anzeige
Top