Werbung

Einladung zum digitalen Mittelstandskongress der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Der Westthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte wirbt für die Teilnahme am digitalen Mittelstandskongress der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Dieser findet am Mittwoch, 25. November 2020 ab 14 Uhr statt. Thema des Kongresses sind die Herausforderungen des Mittelstandes durch die Corona-Pandemie und den Strukturwandel.

Thüringen lebt von einem starken Mittelstand. Wir benötigen eine Infrastruktur-Offensive, ein besonderes Augenmerk auf Unternehmensgründungen und auch die duale Ausbildung muss wieder stärker in den politischen und öffentlichen Diskurs gerückt werden. Damit Thüringen sich als attraktiver Wirtschaftsstandort weiterentwickeln und ihre Wettbewerbsfähigkeit gegenüber großen Marktführern ausbauen kann, ist der Dialog auf Bundesebene besonders wichtig, betont Hirte.

Neben den strukturellen Veränderungen beeinflusst die Corona-Pandemie die Betriebe massiv. Viele Unternehmen kämpfen um ihre Existenz. Gerade unser Mittelstand mit seiner Stärke bei Innovation, Beschäftigung und Ausbildung ist es, der uns entscheidend helfen kann, die Pandemiekrise erfolgreich zu bewältigen. Er braucht hierfür unsere vollste Unterstützung – in Form von kurzfristigen Hilfen, aber insbesondere in Form von unternehmerischer Freiheit und Bürokratieabbau.

Wir stehen dafür ein und möchten unter anderem hierzu auf dem Mittelstandskongress der Union nächste Woche diskutieren, bekräftigt der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Christian von Stetten.

Wo sind gezielte Hilfen notwendig? Wo kann man unnötige Bürokratie abschaffen und wo kann man durch gezielte Anreize den Wandel weiter fördern und unterstützen? Über all diese Fragen können Interessierte mit den Abgeordneten und Gästen diskutieren.

Anmeldungen sind möglich unter www.cducsu.de/veranstaltungen.

Werbung
Top