Eisenach Online

Werbung

Eisenacher gedenken den Opfern des Holocaust

Dem Aufruf des Eisenacher Bündnisses gegen Rechtsextremismus folgten am Samstag, den 27.1.2018 viele Eisenacherinnen und Eisenacher – mit einer stillen Menschenkette durch die Karlstraße wurde den Opfern des Holocaust gedacht.

Kerzen und die Namen der Opfer des Nationalsozialismus erinnerten an die ermorderten Kinder, Frauen und Männer aus Eisenach. Michael Klostermann sagte:

Gerade heute ist eine Mahnung des „Nie Wieder“ und jedes Zeichen gegen Antisemitismus wichtiger denn je.

Der 27. Januar ist der Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee 1945. Seit 1996 ist dieser Tag in Deutschland als „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ ein gesetzlicher Gedenktag. 2005 wurde der 27.01. durch die Vereinten Nationen sogar zum „Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust“ erklärt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top