Eisenachs Marko Grgic steht auch im finalen Olympiakader des DHB

Bildquelle: Christian Heilwagen; Marko Grgic beim Jubel über den Klassenerhalt am 18.05.24

Am Montagmorgen gab der deutsche Bundestrainer Alfred Gislason das endgültige Kaderaufgebot für die bevorstehenden Olympischen Spiele in Paris bekannt. Mit dabei: der erst 20-jährige Marko Grgic , Rückraum-Linker des ThSV Eisenach.

Grgic gab erst im Mai sein Debüt für die deutsche Handball-Nationalmannschaft, beim Spiel gegen die schwedische Auswahl in Växjö, das mit 28:34 (11:19) verloren ging. Dabei stand er für eine Viertelstunde auf der Platte. In der vergangenen Handball-Bundesliga-Saison hatte sich der gebürtige Eisenacher mit insgesamt 100 Treffern für das Team von Nationaltrainer Gislason empfehlen können.

„Wir alle in Eisenach sind voller Glückseligkeit, dass es Marko in den 14-er Kader geschafft hat“, freut sich René Witte, Geschäftsführer des ThSV Eisenach. „Wir wünschen ihm nur das Beste und viel Spaß bei Olympia, dass er alles aufsaugt und dieses Erlebnis in vollen Zügen genießt, natürlich gesund zurückkommt. Er wird alles für Deutschland geben, damit wir eine Medaille nach Hause holen. Wir sind uns sicher, dass Marko unseren Verein und die deutsche Handballnation gut vertreten wird. Ganz Eisenach ist mächtig stolz auf seinen ersten Nationalspieler seit 25 Jahren, der nun auch zum Olympioniken wird!“

Der 20-Jährige selbst zeigt sich überwältigt: „Das ist ein riesiger Traum, der in Erfüllung geht. Unfassbar, wie schnell alles in den letzten Monaten ging… Ich bin überglücklich!“

Grgic und das deutsche Team starten am 27. Juli gegen Schweden in die Olympischen Sommerspiele, absolvieren allerdings zuvor noch drei Testspiele: Am 13. Juli gegen Olympia-Gastgeber Frankreich, am 19. Juli gegen Ungarn und am 21. Juli gegen Japan.

Anzeige

8

Anzeige