Anzeige

Förderung für persönlichkeitsstärkende Erlebnisräume

Bundesweiter Town & Country Stiftungspreis fördert regionale Kinder- und Jugendarbeit mit 3.000 Euro

Töpfern für bessere Feinmotorik, „schlaue Ferien“ und eine Schutzhütte an der Streuobstwiese: Abermals fördert die Town & Country Stiftung wichtige Arbeit für benachteiligte Kinder und Jugendliche mit je 1.000 Euro. So würdigt sie auch das Engagement der Menschen, die hinter diesen Projekten stehen.

Der Town & Country Stiftungspreis geht ins zehnte Jahr: Auch 2022 unterstützt er mit insgesamt fast 600.000 Euro gemeinnützige Einrichtungen, Vereine und Initiativen in ganz Deutschland, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. In der ersten Phase erhalten mehr als 500 Projekte je 1.000, im Herbst die herausragenden unter ihnen noch einmal 5.000 Euro.

Geht es nach Antonia Dawo von der Town & Country Stiftung in Hörselberg-Hainich, gebührt diese Auszeichnung allen Projekten, die sie betreut. Als eine der rund 240 Stiftungsbotschafter:innen vertritt sie die Erfurter Town & Country Stiftung vor Ort, hält den Kontakt zu den überwiegend Ehrenamtlichen und übergibt auch die Stiftungspreise. Manche der Akteur:innen kennt Antonia Dawo seit Jahren:

Sie schaffen Erlebnisräume für die Kinder und Jugendlichen, zeigen ihnen neue Perspektiven und helfen ihnen, starke Persönlichkeiten zu entwickeln: Davon werden die jungen Menschen ihr Leben lang profitieren. Dafür sind nicht nur sie, sondern auch wir als Gesellschaft Ihnen zu größtem Dank verpflichtet, würdigte sie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter:innen.

Stellvertretend für die Stiftung überreichte sie die symbolischen 1.000-Euro-Schecks aus der Thüringer Landeshauptstadt an die drei geförderten Projekte:

• Der Heimatverein Wolfsbehringen e. V. möchte Kindern im Vor- und Grundschulalter die Bedeutung von naturschutzfachlich bedeutsamen Flächen für den Biotopverbund deutlich machen. Um dies vor Ort greif- und erlebbar zu machen, entsteht mithilfe des Förderbetrages eine Schutzhütte – inmitten eines solchen Gebietes aus Streuobstwiese und Feldrain nach Bundesnaturschutzgesetz, direkt am Rad- und Wanderweg zwischen Nessetal und Nationalpark Hainich.

• In der Pestalozzischule Eisenach lernen zurzeit 171 Schüler:innen mit erheblichen Beeinträchtigungen in ihrer Lern- und Leistungsentwicklung und mit entsprechendem besonderem Förderbedarf, viele aus schwierigen sozioökonomischen Bedingungen und ohne Zugang zu musischen Angeboten. Deshalb startet der Verein der Freunde und Förderer der Pestalozzischule Eisenach e. V. das Projekt Töpfer-Arbeitsgemeinschaft zur Entwicklung der Feinmotorik und Koordination der Kinder. Die Fördersumme nutzt der Verein, um dafür einen Töpfer-Brennofen anzuschaffen.

Kidstreff ist das Angebot der StartUp Kirche Eisenach für Grundschulkinder, um sie in ihrer Identität zu stärken, ihre Persönlichkeitsentwicklung zu begleiten und ihnen christliche Grundwerte zu vermitteln. Die Kids entwickeln ihre Sozialkompetenz und erleben sich als selbstwirksam, fühlen sich in der Gruppe wohl und kommen gern zu den Treffen. Im Rahmen der städtischen Initiative „Schlaue Ferien“ bietet der Kidstreff ein einwöchiges Ferienprogramm innerhalb der Stadt für 25 Kinder. Die Fördersumme wird genutzt für kostenfreies, gesundes Mittagessen für alle Teilnehmer:innen sowie für Spiel- und Bastelmaterial, sodass der Teilnahmebeitrag stark reduziert werden kann.

Der 10. Town & Country Stiftungspreis fördert so erneut deutschlandweit soziales Engagement für sozial, geistig und körperlich benachteiligte Kinder und Jugendliche. 2022 widmet er sich unter dem Akzent #besonders_anders den hohen psychischen Belastungen, denen Kinder und Jugendliche in diesen Zeiten ausgesetzt sind, fördert in diesem Zusammenhang Bildung, Therapie und Seelsorge, Integration und Inklusion. Dafür unterstützt er wie jedes Jahr Bildungseinrichtungen, Vereine und viele andere, die sich für Chancengleichheit unabhängig von Herkunft, Geschlecht, sozialem oder religiösem Hintergrund einsetzen – und so jungen Menschen bessere Perspektiven eröffnen.

Über die Town & Country Stiftung
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet, zunächst um unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Bald kam der jährlich verliehene Stiftungspreis dazu: Dieser unterstützt gemeinnützige Einrichtungen, die sich für sozial benachteiligte, kranke oder behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.
In diesem Rahmen werden bundesweit jährlich 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit je 1.000 Euro gefördert.

Jedes Jahr sind wir – auch nach nun schon einem Jahrzehnt – aufs Neue überrascht und begeistert von der Vielfalt bürgerschaftlichen Engagements in unserem Land, freut sich Stiftungsvorstand Christian Treumann: Es fällt unserer Jury immer wieder schwer, unter den vielen, oft sehr kreativen und stets leidenschaftlichen Initiativen für jedes Bundesland nur eine herausragende auszuwählen, die dann auf der Town & Country Stiftungsgala im Herbst mit weiteren 5.000 Euro prämiert wird.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter: www.tc-stiftung.de

Anzeige
Anzeige
Top