Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Gelbbauchunkenschützer treffen sich in Wolfsbehringen

Am Donnerstag den 25.04.2019 fand in Wolfsbehringen eine Tagung über die Perspektiven und Ansätze zum Schutz der Gelbbauchunke in Westthüringen statt.

Bei der Tagung kamen sowohl Gelbbauchunkenschützer, als auch Vertreter von Behörden, der Forstwirtschaft und der Landwirtschaft aus ganz Deutschland zusammen. Die Bestände der Gelbbauchunke sind in den letzten Jahrzenten stark rückläufig –ganze Vorkommen erloschen. Aus diesem Grund gibt es seit Mai 2017 das Projekt zum Schutz der Gelbbauchunke in Westthüringen. Ziel des Projektes ist die Sicherung der bestehenden Bestände sowie der Aufbau von Quellpopulationen zur Wiedervernetzung. Auf der Tagung wurden verschiedene Möglichkeiten und Beispiele aus anderen Bundesländern diskutiert. Als sogenannte Pionierart besiedelt die Gelbbauchunke vor allem gerade frisch entstandene Kleinstgewässer. So stellt die Anlage von kleinen Gewässern mittels eines Baggers eine Möglichkeit zur Herstellung von Laichplätzen dar. Einige im Projekt entstandenen Gewässer wurden auf der anschließenden Exkursion besichtigt. Auch bieten Bergbaubetriebe aufgrund der vielfältigen Dynamik dort eine gute Möglichkeit für die Gelbbauchunke. Im Forst und in der Landwirtschaft dienen Fahrspuren als gute konkurrenzfreie Laichgewässer. Diese Fahrspuren sind jedoch häufig nicht erwünscht und werden daher nach Beendigung von Arbeiten häufig beseitigt oder von vorneherein vermieden. Natürlich war bei der Tagung auch die anhaltende Trockenheit ein großes Thema, da viele Laichgewässer aktuell ausgetrocknet sind. Dieser Faktor liegt jedoch als einziger außerhalb des menschlichen Einflussbereichs und so hofften alle Teilnehmer auf einen schönen Landregen in den nächsten Tagen.

Wer nun mehr über das Thema Amphibien und ihren Schutz erfahren möchte hat an den ersten zwei Maiwochenenden die Gelegenheit an zwei spannenden kostenfreien Veranstaltungen teilzunehmen. Zum einen findet am Samstag den 04.05.2019 um 13:30 Uhr die familienfreundliche Amphibienwanderung „Froschkönig und Wasserdrache“ statt. Der Treffpunkt ist die Wildkatzenscheune in Hütscheroda und anschließend geht es auf Entdeckungstour zu umliegenden Gewässern. Zum anderen gibt es am Samstag den 11.05.2019 um 20:00 Uhr eine abendliche Amphibienwanderung im Nessetal-Südlicher Kindl. Treffpunkt ist am „Restaurant Propeller“ im Industriegebiet, gutes Schuhwerk und eine Taschenlampe werden empfohlen. Anmeldungen bitte  unter 036254/865180.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

110021
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top