Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Große Schweinerei

Im Forstamt Marksuhl konnten an zwei Jagdtagen über 100 Wildschweine erlegt werden. Der überwiegende Teil der Sauen kam im Bereich zwischen Wartburg und Wilhelmsthal zur Strecke. Die Jagdstrategie des Forstamtes ist damit aufgegangen.

Großräumige Bewegungsjagden unter Einsatz von Treibern und Hunden sind deutlich effektiver als die Einzeljagd, zeigt sich Forstamtsleiter Ansgar Pape mit dem Ergebnis zufrieden.

Aufgrund der massiven Wildschäden sind die Landwirte ebenfalls sehr froh, dass so viele Wildschweine erlegt werden konnten. Aufgrund des hohen Ausgangsbestandes und der hohen Vermehrungsrate des Schwarzwildes bleibt abzuwarten, ob es zu einer spürbaren Reduktion kommen wird.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top