Werbung

„Gut Ei und Kikeriki“ erfüllt bald wieder Eisenachs Straßen

In den nächsten Wochen beginnt erneut der traditionelle Sommergewinn in Eisenach. Dieses Jahr läuft die Veranstaltung frei nach dem Thema „Wir feiern Bachs Geburtstag“. Beginn des Sommergewinns ist der 13.03.2020 und er dauert mit verschiedenen Programmpunkten bis zum 29.03.2020 an.

Durch Mathias Wolfgram und Torsten Daut vom Zunftvorstand des Sommergewinns wurden bereits einige Neuigkeiten des diesjährigen Festumzugs bekanntgegeben. Dieses Jahr trägt das Frühlingsfest das Motto „Wir feiern Bachs Geburtstag“, da man am 21.03.2020 den 335. Geburtstag des bekannten deutschen Komponisten zelebriert.

Die Vorbereitungen des Frühlingsfestes laufen bereits auf Hochtouren, glücklicherweise mussten an den Wägen vom letztem Jahr nur Aufbesserungsarbeiten geleistet werden, dadurch liegt die Organisation des Festes gut in der Zeit.

Am 13. und 14.03.20 werden die Kommerschabende veranstaltet, wobei der Samstag bereits ausverkauft ist und Freitag nur noch wenige Vorverkaufskarten zur Verfügung stehen. Wer spontan entscheidet am Kommersch teilzunehmen, kann sich für ca. 15,-/17,-€ an der Abendkasse noch eine Karte ergattern. Für die anwesenden Bierliebhaber wird die Brauerei Eisenach ein neues Kellerbier „Eisenacher Zwickel“ vom Fass anstechen. Weiterhin startet eine neue Akrobatikgruppe ins Rennen mit dem Namen „Firelights“. Diese wird ebenfalls, mit Ergänzung des SV Wartburgstadt, das Publikum beim Finale in Begeisterung versetzen.

Die Ausstellung zum Sommergewinn mit dem Thema „Historische Wagenentwürfe der Sommergewinnszunft“ findet vom 16.-31.03.2020 im Foyer der Wartburg-Sparkasse am Markt statt. Sie ist zu den Geschäftszeiten der Wartburg-Sparkasse zu besichtigen.

Am 21.03.20 wird dann mit dem Posaunenchor der Kirchgemeinde von Eisenach der Festumzug eröffnet. Beginn ist wie jedes Jahr die Adam-Opel-Straße mit Zwischenstopp auf dem Markt, auf dessen Areal das Streitgespräch zwischen Frau Sunna und Herrn Winter vonstattengehen wird. Anschließend wird traditionell der Strohpuppe als Symbol für den Winter mit Feuer der Garaus gemacht. Der Festumzug misst dieses Jahr eine Länge von 1,2 Kilometern und beinhaltet 1200 Mitwirkende, 46 Laufgruppen, 10 Musikorchester, 39 Festwägen und -kutschen sowie über 100 Pferde und Esel.

Dabei rollen in diesem Jahr 7 neue themenbezogene Wägen durch die Straßen. Angefangen von Bachs Taufe, zu seiner Familie, über Bach live mit Musik an der Orgel, bis hin zu seinem Abschied nach Ohrdruf ist jeder Wagen ganz individuell gestaltet.

Zudem wurde dieses Jahr, passend zum aktuellen Thema, ein Wagen zur Veranschaulichung des Zustandes des Thüringer Waldes ergänzt. Die Germanen werden dieses Jahr mit einer Sonnenscheibe bereichert, neben dem traditionellen Feuerrad. Außerdem wird eine neue Laufgruppe dem Festumzug beiwohnen bestehend aus dem Franz-Schubert-Chor aus Eisenach.

Die Festartikel des Sommergewinns, zusammengesetzt aus der Festschrift und -plakette werden für jeweils 3 € zu erwerben sein. Auf der Lederplakette ist in diesem Jahr, passend zum Motto, Bachs Gesicht abgebildet.

Wird Frau Sunna den Herrn Winter besiegen und uns einen schönen Frühlingsanfang bescheren? In ein paar Wochen werden wir es erfahren, wenn in den Straßen Eisenachs die Häuser wieder in bunten Farben erstrahlen und „Gut Ei und Kikeriki“ in Aller Munde ist.

Werbung
Top