High Speed Down Under

TÜV Thüringen prüft Alpine Coaster in Australien

Bildquelle: © TÜV Thüringen e.V.

Auch wenn viele den fünften Kontinent nicht unbedingt mit hohen Bergen verbinden, können Alpinisten auch hier voll auf ihre Kosten kommen. Zu den bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebten Zielen zählen die über 2.000 Meter hohen Snowy Mountains im Südosten des Kontinents.

Hier befindet sich auch der kleine Ort Thredbo, dessen gerade einmal 400 Einwohner knapp 1.400 Meter über dem Meeressspiegel leben – immer überragt vom Mount Kosciuszko, der mit 2.228 Metern der höchste Berg Australiens ist. Das Skigebiet Thredbo ist eines der größten Wintersportzentren Australiens und bietet auch im Sommer zahlreiche Möglichkeiten für Aktivurlauber. Neueste Attraktion ist der erste ganzjährig geöffnete Alpine Coaster der südlichen Hemisphäre, der bald für Besucher geöffnet wird und ganz nebenbei auch das Logo des TÜV Thüringen auf den fünften Kontinent bringt.

Die Zweischienen-Rodelbahn wurde vom Marktführer Josef Wiegand aus Deutschland errichtet. Der Hersteller ist auf Freizeitanlagen wie Wasserrutschen und Sommerrodelbahnen spezialisiert und lässt seine Anlagen vor der Inbetriebnahme durch eine Third Party wie den TÜV Thüringen inspizieren und auf Sicherheit überprüfen. Unser Sachverständiger Dirk Buchner nahm die weite Anreise nach Down Under in Kauf, um die Sicherheit des Alpine Coaster in Thredbo zu überprüfen. Die Bahn überwindet auf einer Länge von 1,5 Kilometern einen Höhenunterschied von 130 Metern, wobei es sowohl Bergab- als auch Bergauf-Passagen gibt. Bei der Fahrt über Berge, Brücken und der spiralförmigen Abfahrt durch drei Kreisel können die Passagiere Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h erreichen und so einen ganz besonderen Eindruck von den Snowy Mountains erhalten.

Die Experten für Fliegende Bauten des TÜV Thüringen prüfen neben mobilen und anderen festinstallierten Freizeitanlagen regelmäßig auch Sommerrodelbahnen in ganz Europa und in Übersee.

© TÜV Thüringen e.V.
Anzeige
Anzeige