Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Hinweise der Fahrgastbefragung werden im Fahrplan 2020 berücksichtigt

Für den Entwurf des Fahrplans 2020 sind 667 Anmerkungen und Vorschläge bei der Thüringer Nahverkehrsgesellschaft (NVS) eingegangen. Von Februar bis Anfang März konnten die Fahrgäste online den neuen Fahrplanentwurf begutachten und ihre Meinung äußern.

Wir gestalten den Fahrplan für die Menschen, und deshalb sind uns ihre Anliegen wichtig. Mit Hilfe der Fahrgastbefragung passen wir den Fahrplanentwurf im Rahmen der Möglichkeiten an die Bedürfnisse der Fahrgäste an. Auch wenn nicht jeder Wunsch berücksichtigt werden kann, jeder Hinweis ist hilfreich, und ich bedanke mich für die zahlreichen Anregungen, sagte Thüringens Verkehrsministerin Brigit Keller.

Bei der Fahrgastbefragung 2019 wurde die Strecke Halle/Leipzig-Naumburg-Jena-Saalfeld mit 124 Hinweisen am häufigsten genannt. An zweiter Stelle steht die Strecke ist Erfurt-Weimar-Jena-Gera mit 89 Hinweisen. Größere Aufmerksamkeit erhielten zudem die Strecken Eisenach-Leipzig sowie Erfurt-Magdeburg.

Mit jeweils fast 95 Eingaben kamen die meisten Hinweise aus Erfurt und Jena, gefolgt vom Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mit 72 Anmerkungen und dem Kreis Weimarer Land mit 67. Die Themenvielfalt war groß und zielte vor allem auf konkrete Bahnhöfe und Streckenabschnitte ab. Das wird durch konkrete Verbesserungsvorschläge für stark frequentierte Pendlerstrecken deutlich.

Bei der Fahrplanaufstellung suchen die Fachleute nun nach der besten Lösung innerhalb der finanziellen und technischen Möglichkeiten, so Keller. In den vergangenen Jahren hat die Landesregierung viel im Thüringer Schienenverkehr bewegt. Im Freistaat fahren so viele Nahverkehrszüge wie nie zuvor. Wir streben gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Landesteilen an, und eine gute Nahverkehrsanbindung ist eine wesentliche Grundlage dafür, sagte Keller.

Aufgrund der Hinweise wird deshalb der Fahrplanentwurf für 2020 um folgende Halte ergänzt:
– Für den Regionalexpress von Jena Saalbahnhof nach Saalfeld wird in beide Richtungen (RE 74180 und RE 4943) ein zusätzlicher Halt in Rudolstadt-Schwarza angemeldet (ab ca. 6:46 Uhr).
– Auf der Strecke Saalfeld-Erfurt erhält der EB 81010 einen Halt in Paulinzella (ab 22:46).
– Zudem ist geplant, dass die Regionalbahn 16584 von Erfurt nach Nordhausen künftig auch in Werther halten wird. (Werther ab 23:34 Uhr)

Zwischen den Bahnhöfen Weimar und Erfurt werden das Haltekonzept und die Bahnsteigbelegung angepasst, um den Anschluss der Regionalbahn 16570 von Erfurt Hauptbahnhof nach Nordhausen für Reisende (RB 74604) aus Leipzig zu gewährleisten.

Die Fahrgastbefragung war hilfreich, um redaktionelle Fehler zu identifizieren. Anders als im Entwurf dargestellt, wird die Strecke Leipzig-Gera (EB 80839) weiterhin täglich bedient.

Die veränderten Fahrplanentwürfe werden bei der DB Netz AG angemeldet. Im 3. Quartal 2019 wird die Trassenzuweisung für den Fahrplan 2020 der DB Netz AG an die Verkehrsunternehmen erwartet. Erst dann wird sich zeigen, ob die angemeldeten Veränderungen von der Deutschen Bahn berücksichtigt worden sind.

Die Fahrgastbefragung erfolgt seit 2018 über ein Online-Formular. 2017 wurden über 90 Prozent der Eingaben digital übermittelt. In diesem Jahr wurden noch Hinweise im niedrigen einstelligen Bereich postalisch eingereicht, diese stimmen thematisch mit denen der eingegangenen Online-Formulare überein und finden so ebenfalls Eingang in die Abwägung.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000001
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top