Anzeige

Junge Union Wartburgkreis: „Jede Blutspende kann Leben retten”

Junge Union und Ring-Christlich-Demokratischer-Studenten rufen in ganz Thüringen zur Blutspendewoche auf

Jeder Dritte benötigt aufgrund eines Verkehrsunfalls oder einer schweren Erkrankung in seinem Leben einmal eine Blutspende. Pro Tag werden allein in Deutschland etwa 14.000 Blutspenden benötigt, um Patientinnen und Patienten zu versorgen – eine ungebrochen hohe Zahl. Dem gegenüber steht ein Einbruch der Spenderzahl in der Pandemie. Die Lage in den Krankenhäusern spitzt sich zu und die Spendenbereitschaft geht in der Ferienzeit noch weiter zurück.

Die Junge Union Thüringen und der Ring-Christlich-Demokratischer-Studenten rufen deshalb im ganzen Land zur Blutspendewoche auf. In 16 Landkreisen und kreisfreien Städten wird es im Zeitraum vom 8. August bis zum 15. August hierzu Aktionen geben. Der Kreisvorsitzende der Jungen Union Wartburgkreis, Felix Krause aus Barchfeld-Immelborn, sagt dazu:

Gemeinsames Blutspenden hat bei uns eine lange Tradition. Wir wollen mit unserer landesweiten Aktionswoche helfen und auf die dramatische Mangellage in den Krankenhäusern aufmerksam machen. Jede Blutspende kann Leben retten!

So wird es zum Beispiel in Tiefenort an diesem Freitag, 12.08.2022 von 16:00 bis 20:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Deutschen Roten Kreuzes, Werrator 50, die Möglichkeit geben, Blut zu spenden.

Dort wird auch der hiesige Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der CDU Thüringen Christian Hirte teilnehmen, der selbst regelmäßig Blut spendet.

Anzeige
Anzeige
Top