Werbung

Landwirtschaftsminister lobt Ehrenpreis für Grüne Berufe aus

Gewürdigt wird besonderes Engagement in der betrieblichen Ausbildung

Eine Prämie von 1000 Euro winkt dem Ausbildungsbetrieb, welcher in diesem Jahr überdurchschnittliche Leistungen in der betrieblichen Ausbildung in den Grünen Berufen erbracht hat. Landwirtschaftsminister Benjamin-Immanuel Hoff hat dazu einen Ehrenpreis ausgelobt. Gesucht wird der „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2020 in den Grünen Berufen“.

Eine qualifizierte und engagierte betriebliche Berufsausbildung ist das tragende Fundament für motivierte Auszubildende und die späteren Fachkräfte in der Agrarwirtschaft, so Minister Hoff. Insbesondere im Jahr 2020, in dem die Ausbildungsbedingungen zusätzlich durch die Corona-Vorsorgemaßnahmen geprägt werden, ist es mir wichtig, herausragendes Engagement in der betrieblichen Berufsausbildung besonders zu würdigen.

Angesichts der demographischen Entwicklung sieht der Landwirtschaftsminister künftig steigenden Bedarf an qualifiziertem Nachwuchs in der Landwirtschaft. Eine qualifizierte Berufsausbildung, die sich an der fortschreitenden Spezialisierung und Technisierung orientiert, kontinuierlich durch fachlich und methodisch geschulte Ausbilder/innen betreut wird, in der Zusatzqualifikationen finanziell unterstützt werden und die zeitgemäß vergütet wird, sei heutzutage ein wesentliches Argument, um eine Ausbildung in den Grünen Berufen aufzunehmen.

Vorschläge für die Ehrung als „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ können bis zum 26. Oktober 2020 beim Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Referat 62, Beethovenstraße 3, 99096 Erfurt eingereicht werden. Vorschlagsberechtigt sind insbesondere Auszubildende für ihren Ausbildungsbetrieb, Berufsverbände und Berufsbildende Schulen der Grünen Berufe in Thüringen. Verliehen wird die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung im Dezember 2020.

Hintergrundinformationen: Der „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ wird durch eine Jury ausgewählt, die sich aus Vertretern des TLLLR, des Berufsbildungsausschusses, des Thüringer Landjugendverbandes sowie des TMIL zusammensetzt.

Für den Ehrenpreis können Ausbildungsbetriebe mit Betriebssitz in Thüringen vorgeschlagen werden, die besondere Leistungen bei der betrieblichen Ausbildung in den Grünen Berufen erbringen. Zu den Grünen Berufe zählen:
• Fachkraft Agrarservice,
• Forstwirt/Forstwirtin,
• Fischwirt/Fischwirtin,
• Gärtner/Gärtnerin,
• Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin,
• Landwirt/Landwirtin,
• Milchtechnologe/Milchtechnologin,
• Milchwirtschaftliche/r Laborant/in,
• Pferdewirt/Pferdewirtin,
• Pflanzentechnologe/Pflanzentechnologin,
• Revierjäger/Revierjägerin,
• Tierwirt/Tierwirtin,
• Winzer/Winzerin,
• Fachpraktiker/Fachpraktikerin Hauswirtschaft,
• Fachpraktiker/Fachpraktikerin für personale Dienstleistungen
• Gartenbauwerker/Gartenbauwerkerin und
• Helfer/Helferin in der Landwirtschaft.

Werbung
Werbung
Top