Werbung

Mehr als 10.000 Einwohner weniger in den ersten 9 Monaten des Jahres 2020 in Thüringen

Am 30. September 2020 hatte Thüringen 2.123.153 Einwohner, davon 1.072.367 Personen weiblichen und 1.050.786 männlichen Geschlechts. Damit verringerte sich nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik die Bevölkerungszahl seit Jahresbeginn bis zum 30. September 2020 um 10.225 Personen bzw. um 0,48 Prozent. Im Vergleich zum 30. September 2019 nahm Thüringens Einwohnerzahl um 11.240 Personen bzw. um 0,53 Prozent ab.

Der Einwohnerverlust bis zum 30. September 2020 resultierte aus einem Sterbefallüberschuss von 9.315 Personen, welcher durch einen leicht negativen Wanderungssaldo von 666 Personen verstärkt wurde. Hinzu kamen die von den Standes- und Meldeämtern nachträglich gemeldeten Korrekturfälle, welche per Saldo zusätzlich einen Rückgang in Höhe von 244 Personen ausmachten. In den ersten 9 Monaten des Jahres 2019 betrug der Sterbefallüberschuss 9.140 Personen und der Wanderungssaldo war leicht positiv und lag bei 847 Personen.

Von Januar bis September 2020 wurden in Thüringen 12.211 Kinder geboren. Im selben Zeitraum starben 21.526 Menschen. In den ersten 3 Quartalen 2019 kamen 12.689 Lebendgeborene in Thüringen zur Welt, während 21.829 Menschen starben. Der Wanderungssaldo bis zum 30. September 2020 resultierte aus 32.954 Zuzügen und 33.620 Fortzügen über die Thüringer Landesgrenze. Von Januar bis September 2019 wurden 38.866 Zuzüge und 38.019 Fortzüge registriert.
Während Thüringen gegenüber den anderen Bundesländern erneut Einwohner verlor (Januar bis September 2020: -3.168 Personen), bestand gegenüber dem Ausland ein positiver Wanderungssaldo (Januar bis September 2020: 2.502 Personen).

Werbung
Werbung
Top