Anzeige

Meldeportal für fehlende Corona-Tests an Schulen

Marcus Malsch/Martin Henkel: „Wollen Mangel erfassen und Abhilfe einfordern“

Die CDU-Landtagsabgeordneten Martin Henkel und Marcus Malsch machen auf ein neues Meldeportal ihrer Fraktion für fehlende Corona-Tests an Schulen aufmerksam.

Bislang wurden fehlende Tests an mehreren Schulen in unserer Region, wie zum Beispiel der Burgseeschule Bad Salzungen, der Grundschule in Geismar oder auch der Regelschule „Thomas Müntzer“ in Mihla gemeldet, sagte Martin Henkel. Unser Ziel ist es, das Lagebild zu verbessern und der Landesregierung entsprechende Hinweise zu geben, wo sie zeitnah nachsteuern muss, ergänzte Marcus Malsch. Bildungsminister Holter behauptet, dass an allen Thüringer Schulen ausreichend Tests vorhanden seien. Gleichzeitig erreichen uns immer wieder Meldungen von Eltern oder Lehrern aus unserer Region, dass entweder gar keine oder nicht genügend Tests geliefert wurden und der Minister die Lage massiv beschönige. Deshalb wollen wir den Betroffenen die Möglichkeit geben, fehlende Tests schnell und unkompliziert zu melden, erklärte Martin Henkel.

Das Meldeportal steht unter www.testmelder.de zur Verfügung. Die Nutzer sind aufgerufen, unter Angabe der Schule und des Datums, wann Tests gefehlt haben, entsprechende Hinweise zu geben. Die CDU-Landtagsabgeordneten geben die Namen der betroffenen Einrichtungen dann direkt an Bildungsminister Helmut Holter (LINKE) weiter.

Die rot-rot-grüne Landesregierung hat die Kontrolle über das Infektionsgeschehen an den Schulen verloren. Lange hat sie sich gegen verpflichtende Test gewehrt, nun werden sie dringend benötigt. Wir machen diesen Mangel transparent, machte Marcus Malsch deutlich. Der Bildungsminister steht im Wort, dass alle Schulen Tests haben, und darauf müssen unsere Schulen auch setzen können. Er trägt die politische Verantwortung dafür, dass die Bildungseinrichtungen in Thüringen sicher sind und geöffnet bleiben, ergänzte Martin Henkel abschließend.

Anzeige
Top