Werbung

Neue Wege der Wander-WM in der Corona-Krise

RENNSThike indi

Die Festlegungen zur Corona-Pandemie machen auch zwischenzeitlich erfolgte Verlagerungen der Weltmeisterschaft im Wandern nach dem ursprünglichen Reglement zunichte. Um eine Verschiebung auf das nächste Jahr zu vermeiden, sieht der Pummpälzweg e.V. in der Veränderung des Reglements eine Möglichkeit zu Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie.

Wandern als Bewegungsform des Menschen dient in erster Linie seiner Gesunderhaltung und kann in allen Nuancen bis hin zur sportlichen Herausforderung betrieben werden. Unter diesem Aspekt werden alle Disziplinen der RENNSThike World Championship 2020 freigegeben zur individuellen Bewanderung der Strecken der Wanderweltmeisterschaft. Die startberechtigten Teilnehmer teilen hierzu dem Pummpälzverein ihre persönlichen Wandertermine mit und erhalten hierauf ihren Wander-Chip mit Startnummer und Begleitinformationen zugesandt.

Für die individuelle Wanderung muss man sich im Gegensatz zu den bisherigen Gepflogenheiten selbst versorgen. Als Bonus dafür erhält man den Freistart für die vierte Disziplin des DOUBLE-Marathon „2DOEGS-Marsch“, die in gleicher Weise individuell absolviert wird und für den Wander-Grand-Slam herangezogen wird.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich nunmehr durch die Möglichkeit, an allen vier zur Auswahl stehenden Wettbewerben und nicht, wie bisher, an nur zwei teilzunehmen. Die individuellen Märsche werden zwischen Mai bis Oktober durchgeführt. Am Ende der Wanderung erfolgt die Einsendung des Wander-Chips.

Die Ehrungen aller WM-Teilnehmer werden nach dem Vorliegen der Ergebnisse mit Pokalen der Sieger und Urkunden und Medaillen aller Platzierten im November vorgenommen. Gleichzeitig zählen die erwanderten Kilometer für das Wander-Highlight des Pummpälz „Ein Herz fürs Wandern“, deren Wanderherz in fünf Kategorien sehr begehrt ist. Mit diesem Reglement will der Pummpälzverein den Wanderfreunden auf den Höhen der Thüringer Wälder mitten im grünen Herzen Deutschlands einen persönlichen Gestaltungsspielraum ermöglichen und bei diesen Erlebnissen fernab vieler Menschen hoch droben mit faszinierenden Fernblicken auf sieben Bundesländer Hoffnung auf die Meisterung der Krise geben. Es wird aber besonders auf die Einhaltung der Verbote wie Abstandsunterschreitungen und Gruppenbildung hingewiesen, ebenso wie auf die schon immer bestehenden Verbote des Rauchens im Walde bzw. des Wanderns bei Waldbrandstufe 5 sowie des Nichtanleinens etwaiger vierbeiniger Wanderbegleiter.

Werbung
Top