Anzeige

Novavaxtermine nun für alle buchbar

Impftermine mit dem Vakzin des Herstellers Novavax können ab sofort von allen Thüringerinnen und Thüringern über www.impfen-thueringen.de gebucht werden. Der Nachweis über eine Beschäftigung im Gesundheitswesen ist nicht mehr erforderlich.

Kommenden Samstag erhalten Interessierte dazu erneut die Chance, sich mit Nuvaxovid an allen Thüringer Impfstellen impfen zu lassen. Ausgenommen sind die Impfstellen in Apolda, Hildburghausen und der Weimarer Notenbank. Eine Terminbuchung ist unbedingt erforderlich und auch telefonisch über die 03643 – 4950490 möglich. Rund 500Termine sind bisher vergeben worden.

Bereits gestern fanden in Thüringen die ersten 500 Impfungen mit dem neuen sog. Totimpfstoff Nuvaxovid statt. Priorisiert sollten sich Menschen mit dem Impfstoff von Novavax impfen lassen können, die von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen sind. Da die Anzahl der Buchungen aus dieser Gruppe jedoch verhalten blieb, wurde die Impfmöglichkeit kurzerhand für alle Interessierten geöffnet.

Nuvaxovid kommt erstmalig auch bei einer Partie des FC Carl Zeiss Jena zum Einsatz. Am Freitag, den 4. März, können sich alle Impfwilligen im Besitz einer gültigen Eintrittskarte zum Spiel gegen den SV Babelsberg von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena impfen lassen.

Anzeige
Anzeige
Top