Anzeige

Petition gegen Einbahnstraße bei Vacha veröffentlicht

Der Petitionsausschuss des Thüringer Landtages veröffentlichte vergangene Woche eine Petition gegen eine neu eingerichtete Einbahnstraße zwischen dem Ortsteil Kirstingshof (Krayenberggemeinde) und dem Ortsteil Oberzella (Stadt Vacha).

Die Stadt Vacha hatte auf diesem etwa 850 Meter langen Abschnitt des Werratalradwegs einen Fahrradschutzstreifen anlegen lassen und die Einbahnstraßenregelung zum Schutz von Fahrradfahrern eingeführt. In der Petition wird jedoch beklagt, dass Autofahrwege verlängert, die Erreichbarkeit von Wohnorten erschwert und Fahrgemeinschaften zerstört würden. Die Petition spricht sich folglich gegen die sogenannte Notlösung einer Einbahnstraße mit Fahrradschutzstreifen aus und fordert den Bau eines richtigen Radweges neben der Straße sowie die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung für Autofahrer.

Anja Müller (DIE LINKE.) hat Verständnis für das Anliegen der Menschen vor Ort und weist als Mitglied des Petitionsausschusses darauf hin, dass die Petition bis zum 25. Oktober 2021 auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtages mitgezeichnet werden kann:

Kommen innerhalb dieser sechs Wochen 1.500 Unterschriften zusammen, dann kann der Petitionsausschuss eine öffentliche Anhörung der Petentinnen und Petenten beschließen.  Seit kurzem ist zudem das neue Petitionsgesetz in Kraft, das es möglich macht, dass auch handschriftlich gesammelte Unterschriften anerkannt werden, so die Abgeordnete.

Link zur Mitzeichnung der Petition auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtages:

https://petitionen.thueringer-landtag.de/petitions/2242

Anzeige
Anzeige
Top