Anzeige

Rund 138.000 Studierende im Wintersemester 2022/23 in Thüringen

Im Wintersemester 2022/23 waren nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik 138.478 (Vorjahr(1): 124.918) Studierende an den Thüringer Hochschulen eingeschrieben, darunter 60,1 Prozent Frauen. Damit stieg die Zahl der Studierenden, wie in den 3 vergangenen Jahren, weiter an (+10,9 Prozent). Dieser Anstieg ist überwiegend auf den Zuwachs an Studierenden an der IU Internationale Hochschule in Erfurt zurückzuführen.

105.503 Studierende (76,2 Prozent) waren in Thüringen an den Fachhochschulen immatrikuliert, darunter allein 89.682 (85,0 Prozent) an der IU Internationale Hochschule in Erfurt. 31.595 studierten an den Universitäten (22,8 Prozent), 739 an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar (0,5 Prozent) sowie 641 (0,5 Prozent) an der Thüringer Verwaltungsfachhochschule. Damit hält der Trend einer Zunahme der Studierenden an Fachhochschulen weiter an (Vorjahr(1): 73,1 Prozent).

Im Studienjahr 2022 (Sommersemester eines Jahres sowie darauffolgendes Wintersemester) schrieben sich 25.885 Studienberechtigte erstmalig für ein Studium ein. Damit ist im Vergleich zum Vorjahr(1) erstmals seit der Aufnahme der IU Internationale Hochschule in Erfurt (WS 2019/20) ein Rückgang der Studienanfänger (-11,6 Prozent) im 1. Hochschulsemester zu verzeichnen.

Die beliebtesten Studienbereiche bei den Studierenden im 1. Hochschulsemester waren Wirtschaftswissenschaften mit 5.716 (Vorjahr(1): 6.450), Psychologie mit 3.250 (Vorjahr(1): 2.666) und Sozialwesen mit 3.206 (Vorjahr(1): 4.566) Ersteinschreibungen.

1) endgültige Ergebnisse

Anzeige
Anzeige
Top