Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Saisonauftakt im BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda

Die Wildkater Toco, Carlo & Freunde starten in die neue Saison. Neuer Veranstaltungskalender lockt mit vielen Terminen zum „Wildtier des Jahres 2018“ in die Welterberegion Wartburg Hainich.

Das die Wildkatze zum „Wildtier des Jahres 2018“ gekürt wurde freut Claudia Wilhelm, Geschäftführerin der Wildtierland Hainich gGmbH sehr:

Wo, wenn nicht hier im BUND-Wildkatzendorf kann man die Faszination Wildkatze erleben und Hintergründe über Sie erfahren.

Als dämmerungs- und nachtaktiver Einzelgänger durchstreift sie große zusammenhängende, reich strukturierte Laubwälder. Wildkatzen sind bei uns ausgesprochene Mäusespezialisten, unter ihnen werden Wühlmäuse eindeutig bevorzugt. Ausgewachsene Wildkatzen erkennt man an einem dunkelschwarzen Aalstrich, einem dicken buschigen, stumpf endenden Schwanz und einem deutlich verwaschenen Fell.

Ab dem 24.03.2018 – pünktlich zu den Thüringer Osterferien lädt das Wildkatzendorf am Nationalpark Hainich ein, die seltene Tierart zu entdecken. In der Wildkatzenscheune gibt es Einblicke in die Arbeit des BUND-Wildkatzenbüros. Hier liefen über 6 Jahre die wissenschaftlichen Fäden der länderübergreifenden Forschungsaktivitäten zusammen. So konnten Dank der Hilfe von über 1.000 ehrenamtlichen Helfern in ganz Deutschland über 4.000 Haarproben gesammelt und eine Verbreitungskarte der Wildkatze für Deutschland neu gezeichnet werden. Ein Meilenstein war auch die Einrichtung einer Gendatenbank am Senckenberg – Forschungsinstitut, mit deren Hilfe die Daten aus ganz Deutschland nun zusammengeführt und zentral ausgewertet werden. So konnten über 900 genetisch unterscheidbare Wildkatzenindividuen in den vom BUND beprobten Gebieten zwischen Leineweserbergland und Bayerischem Wald ertappt werden. Mit der Neuanlage von über 60 Hektar grüner Korridore – über 60.000 Bäume und Büsche wurden entlang dem Wildkatzenwegeplan seit dem Start des Rettungsnetzes Wildkatze gepflanzt – wurde die Vernetzung der Wildkatzenwälder beispielhaft verbessert. Wer mehr erfahren möchte: am 05.04.2018 um 19:30 berichtet der Biologe und Leiter des BUND Wildkatzenbüros Thomas Mölich über das Rettungsnetz Wildkatze und die Erfassung von Luchsen in der Hainich – Region (Vortrag mit Anmeldung).

Pünktlich zum Saisonstart liegt auch der neue Veranstaltungskalender vor. Bewährte Veranstaltungen wie das „Abendrendezvous mit der Wildkatze“ in den Sommerferien (ab 29.06. bis 17.08.18, jeweils Freitags) oder der „Tag der Katze“ am 08.08.18 werden ergänzt durch neue Angebote, wie Ehrenamtstage in Kooperation mit der BUND Jugend am 28.04. und 03.11.18 oder einer VollmondKatzennacht am 23.11.18.

Die Natura 2000-Station „Unstrut-Hainich/Eichsfeld“ welche sich in Trägerschaft befindet, gibt Einblicke in die naturschutzfachliche Arbeit der Wildtierland Hainich gGmbH. So findet am 06.06.18 eine länderübergreifende Naturschutzfachtagung oder am 17.08.18 eine Fledermausnacht statt.

Wenige Plätze gibt es nur noch für die geplante Ferienfreizeit „Wildkatzen-Kindercamp“ vom 30.07. bis 03.08.18. Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren können ein Sommerabenteuer erleben: Ob Waldspiele, Survivaltraining oder Lagerfeuer: die Freizeit lässt viel Freiraum zum eigenständigen bewussten Naturerleben. Das Angebot ist eine Tagesbetreuung von 07.00 bis 16.00 Uhr und kostet 120,00 € pro Kind.

Gesucht werden wieder engagierte Persönlichkeiten für den Bundesfreiwilligendienst, welcher ab 18 bis 88 Jahren möglich ist und mindestens 6, maximal 18 Monate dauern kann. Interessenten können sich gerne im Wildkatzendorf melden.

Im Wildkatzendorf soll bis Herbst 2019 ein attraktives Luchsgehege unmittelbar in Nachbarschaft zur „Wildkatzenlichtung“ errichtet werden. Ein Luchspaar soll dort auf ca. 4.000 qm heimisch werden. Wie schon auf der Wildkatzenlichtung steht eine tiergerechte und naturnahe Haltungsform im Vordergrund. Die Ausstellung in der Wildkatzenscheune soll um das Thema „Luchs – Rückkehrer in unsere Wälder“ erweitert werden, um hier neben der Wildkatze auch den Luchs zu präsentieren.

Einen Besuch planen Sie am besten mit dem im Internet veröffentlichen Fütterungszeiten, welche täglich im Rahmen der Öffnungszeiten von 09.00 – 18.00 Uhr stattfinden.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top