Sprechtag für Unternehmensnachfolge wurde gut angenommen

Der im April in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Wartburgkreises von der IHK Erfurt angebotene Sprechtag Unternehmensnachfolge wurde gut nachgefragt. Sowohl Unternehmerinnen und Unternehmer als auch an Übernahme-Interessierte hatten im Regionalbüro Eisenach jeweils stündliche Einzelgespräche zu diesem komplexen und oft auch emotionalen Vorhaben.

Die kostenfreie Erst- und Orientierungsberatung der IHK ist meist der Anfang eines längeren Weges mit persönlicher und fachlicher Begleitung vom Kammernetzwerk Unternehmensnachfolge in Thüringen. So konnte sich z.B. Petra Heym, Inhaberin der „Boutique & Stick“ am Schwarzen Brunnen in Eisenach, mit der für Sie kostenfreien Betriebsbörse nexxt-change vertraut machen und so die Suche nach einer/m geeigneten Nachfolgerin und Nachfolger für eine langfristige Übergabe beginnen.
Einen anderen Schwerpunkt hatte z.B. Achim Köllner, von der gleichnamigen Werbeagentur in Ruhla. Er erhielt Informationen zur substanziellen Vorbereitung einer Übergabe sowie zu möglichen Bewertungsmethoden für sein Unternehmen. Auch er wird die Betriebsbörse für die erweiterte Nachfolgersuche nutzen.

Übernahme-Interessierten wurde mit Hilfe von „Fahrplänen“ zu einer erfolgreichen Unternehmensnachfolge der umfangreiche und fachlich komplexe Weg aufgezeigt und die Aufnahme in den Nachfolge-Club der IHK Erfurt angeboten. Innerhalb des Clubs werden sie auf der Suche nach relevanten Unternehmen in ihrer Ziel-Branche und -Region aktiv unterstützt. Informationen über die in Thüringen möglichen Förderungen für Nachfolger wurden ebenfalls angeboten.
Die Nachfrage zeigt den wachsenden Bedarf an Beratung zu diesem Thema.

Der nächste Sprechtag für Unternehmensnachfolge im Wartburgkreis findet am 28. Juni von 9-15 im Regionalbüro Bad Salzungen der IHK Erfurt statt. Weitere Informationen dazu werden zeitnah veröffentlicht.