Anzeige

Starker Besucherrückgang im Bachhaus

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Das Eisenacher Bach-Museum öffnet im Dezember nur Freitags bis Montags sowie zwischen den Feiertagen. Bestehende Buchungen bleiben unberührt.

Seit der zweiten Novemberwoche gehen die Besucherzahlen im Bachhaus Eisenach kontinuierlich zurück. In der zweiten Novemberhälfte konnten nur noch knapp halb so viele Besucher wie im Vergleichzeitraum 2019 gezählt werden (462 statt 934). Das Bachhaus beschränkt daher in der Zeit vom 1. bis zum 23. Dezember seine Öffnungstage auf Freitag bis Montag. Im übrigen bleiben die Öffnungszeiten unverändert (10-18 Uhr). Bestehende Buchungen etwa von Schülerveranstaltungen und Gruppenführungen bleiben unberührt.

Grund für den starken Besucherrückgang im November sind sicher die sehr erschreckenden Corona-Inzidenzzahlen für Thüringen, meint der Geschäftsführer des Bachhauses, Jörg Hansen.

Auch die Schließung der touristischen Ziele in Sachsen habe zu vielen Absagen von Reiseveranstaltern geführt. An manchen Tagen im November seien nur bis zu 5 Besucher da gewesen. Täglich gebe es Stornierungen. Es sei daher auch für Dezember mit nur wenigen touristischen Besuchern zu rechnen, sagt Hansen, und verweist auf die Aufrufe der Leopoldina und des Bundespräsidenten zur Vermeidung aller nicht notwendigen Kontakte bis Weihnachten, auch für Geimpfte und Genesene. In den Weihnachtsferien will das Bachhaus dagegen offen bleiben, um den Einwohnern der Region und ihren Gästen den Museumsbesuch zu ermöglichen. Auch die Weihnachtskonzerte am 26.12. und das Neujahrskonzert am 1.1. würden nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden.

Anzeige
Anzeige
Top