Anzeige

Stromerzeugung in Thüringer Industriekraftwerken 2021

Erzeugung auf Niveau des Jahres 2005

Thüringer Industriekraftwerke(1) erzeugten im Jahr 2021 weniger Strom als im Vorjahr. In den Betrieben des Bergbaus und Verarbeitenden Gewerbes wurden 593 Gigawattstunden (GWh) Strom erzeugt. Das war der niedrigste Wert nach dem Jahr 2005 (561 GWh). Der Anteil der Stromproduktion aus erneuerbaren Energieträgern lag bei 57,4 Prozent. Vorrangig eingesetzte biogene Energieträger waren Brennlauge und Biomethan.

Hauptsächlich dient die Stromproduktion in Industriekraftwerken zur Eigenversorgung der Betriebe. Der verbleibende Teil des Stromes wird an andere Betriebe abgegeben oder in das Netz der allgemeinen Versorgung eingespeist. Im Jahr 2021 waren einige Stromerzeugungsanlagen jedoch teilweise außer Betrieb. Um die Produktionstätigkeit der Industriebetriebe zu sichern, wurde die fehlende Eigenproduktion von Strom zur Bedarfsdeckung aus dem Netz bezogen.

1) Industriekraftwerke mit einer Nettonennleistung ab 1 Megawatt elektrisch (MWel)

Anzeige
Top