Werbung

SuedLink informiert am 11. April: Stadt ruft zur Beteiligung auf

Das Kapitel SuedLink-Trassenverlauf geht weiter. Für den 11. April hat der Vorhabensträger TenneT TSO GmbH zu einer Veranstaltung in Eisenach eingeladen. Im Steigenberger Hotel Thüringer Hof sollen von 16 bis 19 Uhr die Raum- und Umweltverträglichkeitsprüfungen vorgestellt werden.
Aktuell – so TenneT – befindet sich das SuedLink-Projekt im Hauptverfahren der Bundesfachplanung. Der Bundesnetzagentur werden abschnittsweise Ergebnisse vorgelegt, die Auskunft über die Raum- und Umweltverträglichkeit aller Erdkabel-Korridore geben, darunter auch der Korridor durch Thüringen. Die Stadt Eisenach bleibt gemeinsam mit dem Salzunger Bündnis bei ihrem Nein zum Trassenverlauf durch Thüringen. Auch deshalb ruft Baubürgermeister Dr. Uwe Möller zu zahlreicher Beteiligung Eisenacher Bürger an der Veranstaltung am 11. April auf. „Bringen Sie sich ein, Sie können direkt vor Ort Hinweise geben, die den geplanten Trassenverlauf betreffen“, so Möller. Wer bereits vor dem 11. April einen Blick auf die erwähnten Unterlagen werfen möchte, kann diese im Internet einsehen: suedlink.tennet.eu und transnetbw.de/suedlink.

Einen Tag nach der Infoveranstaltung in Eisenach findet in Bad Salzungen ein Fachgespräch zum Thema SuedLink statt. Im Solewerk Bad Salzungen geht es am 12. April von 9:30 bis 14 Uhr um die seitens des Vorhabensträgers eingereichten Antragsunterlagen sowie den Vorschlagstrassenkorridor. Die Fachgespräche sollen vor allem zur Vorbereitung der formellen Beteiligung im Rahmen des Verfahrens dienen und einen Ausblick auf anstehende Vorbereitungen für das sich anschließende Planfeststellungsverfahren geben.

Werbung
Top