Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Tabarz wird erster Kneippkurort Thüringens

Die Anerkennungsurkunde «Staatlich anerkannter Kneippkurort» hat Thüringens Wirtschaftsminister Franz Schuster gestern an die Thüringer-Wald-Gemeinde Tabarz übergeben. «Das ist geradezu ein Meilenstein in der Geschichte des Thüringer Tourismusgewerbes», sagte Schuster. Tatsächlich ist Tabarz der erste Ort in Thüringen, dem dieses Prädikat zuerkannt wurde.
Bereits im Jahr 1993 hatte die Gemeinde den Antrag auf Anerkennung als «Kneippkurort» gestellt. Die Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen zeigt, was in der Zwischenzeit erreicht worden ist: Im Jahr 2000 besuchten fast 40000 Gäste das am Fuße des Inselsberges gelegene Städtchen. Die Übernachtungszahlen lagen bei gut 243000. Beide Kennziffern steigen seit Jahren kontinuierlich an und scheinen auch in diesem Jahr einen neuen Höchststand zu erreichen. Bemerkenswert ist auch die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Tabarz-Besucher, die mit sechs Tagen doppelt so hoch liegt wie im Landesdurchschnitt.
Schon im Juni dieses Jahres hatte Tabarz einen ersten Durchbruch auf dem Weg zum Kneippkurort erzielt: Der Kneipp-Bund Bad Wörishofen verlieh dem 1997 eröffneten Tabarzer Kurmittelhaus das Prädikat «Vom Kneipp-Bund anerkannter Kneipp-Badebetrieb». Neben dem Kurmittelhaus gibt es zahlreiche kneipptherapeutische Einrichtungen, z.B. die Kneippkuranlage «Arenarisquelle», Barfußpfad und Kräutergarten. Die medizinische Betreuung der Kurgäste erfolgt durch einen niedergelassenen Badearzt sowie in den beiden örtlichen Kliniken.

Rainer Beichler |

Was denkst du?

000000
Werbung
Top