Tag des Bodens

am 5. Dezember

Anlässlich des jährlichen Weltbodentages am 5. Dezember wirft das Thüringer Landesamt für Statistik einen Blick auf die tatsächliche Flächennutzung innerhalb des Freistaates.

Ein Großteil (86,8 Prozent) der insgesamt 1.620.237 Hektar Bodenfläche Thüringens zum Stichtag 31. Dezember 2022 entfällt auf die Nutzungsart Vegetation, welche sich auf einen Umfang von 1.405.668 Hektar beläuft. Darunter werden 841.648 Hektar der Nutzungsart Landwirtschaft und 540.565 Hektar der Nutzungsart „Wald“ zugeordnet. 23.455 Hektar entfallen auf weitere Vegetationsarten wie Gehölz, Heide, Moor, Sumpf und Unland bzw. vegetationslose Fläche.

Der Bereich Siedlungs- und Verkehrsfläche (ohne Bergbaubetrieb und Tagebau, Grube, Steinbruch) umfasst insgesamt 191.195 Hektar bzw. 11,8 Prozent der Landesfläche. Gewässer befinden sich auf insgesamt 19.325 Hektar der Bodenfläche Thüringens. Dies entspricht 1,2 Prozent der gesamten Landesfläche.

Bitte beachten:
Die Auswertung basiert auf dem Amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystem ALKIS®. Die ausgewiesene „Siedlungs- und Verkehrsfläche“ dient der Berechnung des Nachhaltigkeitsindikators „Anstieg der Siedlungs- und Verkehrsfläche“.

Anzeige
Anzeige