Anzeige

Thüringer Rose: Vorschläge können eingereicht werden

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Mit der Medaille „Thüringer Rose“ werden Menschen geehrt, die sich uneigennützig und in besonders engagierter Weise für andere einsetzen. Die Auszeichnung erinnert an die Heilige Elisabeth von Thüringen, die mit ihrer aufopferungsvollen Hinwendung zu Armen und Kranken bis heute ein Symbol selbstlosen Handelns ohne Anspruch auf öffentliche Anerkennung ist.

Auch in diesem Jahr zeichnet die Thüringer Ministerin Heike Werner (Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit Frauen und Familie) am 7. Juli 2023, dem Geburtstag der Heiligen Elisabeth, auf der Wartburg Menschen aus, die in Thüringen ehrenamtlich Sozialarbeit leisten. Dazu zählen zum Beispiel die Betreuung kranker und behinderter Menschen oder die Aktivität in Selbsthilfegruppen oder anderen sozialen Organisationen.

Vorschläge können noch bis zum 31. März 2023 in schriftlicher Form beim

Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Referat Landes- und Bundeskoordinierung, Öffentlichkeitsarbeit, strategische Planung
Werner-Seelenbinder-Straße 6
99096 Erfurt

eingereicht werden. Neben einer aussagefähigen Begründung sollte dem Auszeichnungsvorschlag die genaue Anschrift der vorgeschlagenen Persönlichkeit beigefügt werden.

Anzeige
Anzeige
Top