Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de
Symbolbild

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung: Symbolbild

Über die Brückentage im Oktober versorgen Sie die ELFen

Pfiffige Urlaubsplaner haben es längst entdeckt: Der nächste Monat bringt mit dem 3. und 31. Oktober zwei Feiertage am Donnerstag. Wer an diesen Tagen oder an den darauffolgenden Brückentagen krank wird, erhält Hilfe beim ärztlichen Bereitschaftsdienst.

An den beiden langen Wochenende öffnen in ganz Thüringen 28 hausärztliche Bereitschaftsdienstpraxen, 26 von ihnen auf dem Gelände von Krankenhäusern, meist direkt neben der Notaufnahme. Zusätzlich haben, regional verteilt, Augenärzte, Kinderärzte und HNO-Ärzte Bereitschaft. Für Personen, die nicht in eine Sprechstunde kommen können, ist ein Hausbesuchsdienst eingerichtet. Thüringenweit beteiligen sich über die beiden langen Wochenenden rund 1.600 Ärzte sowie rund 1.100 weitere Mitarbeiter (Medizinische Fachangestellte, Fahrer, Dispatcher …) am Bereitschaftsdienst.

Zu erreichen ist der Bereitschaftsdienst zu den Zeiten, in denen die Praxen ge-schlossen sind, über die bundesweit einheitliche kostenfreie Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes, die Nummer mit den ELFen 116117. Wer selbst nach der nächsten Bereitschaftsdienstpraxis und deren Öffnungszeiten schauen möchte, kann das per Smartphone über die neue 116117.app oder im Internet über die Patientenseite der KV Thüringen https://patienten.kvt.de.

Bereitschaftsdienst in Thüringen überdurchschnittlich bekannt
Wie die diesjährige GKV-Versichertenbefragung zeigt, sind die Angebote des ärztlichen Bereitschaftsdienstes und die Nummer 116117 in Thüringen im Deutschlandweiten Vergleich überdurchschnittlich bekannt. Jeder zweite Thüringer weiß, was er tun muss, wenn er außerhalb der Praxisöffnungszeiten krank wird (bundesweit: 37 Prozent).

Das heißt aber auch, dass es noch viele Thüringer gibt, die das nicht wissen, sagt die 1. Vorsitzende des Vorstandes der KV Thüringen, Dr. med. Annette Rommel. Deshalb haben wir gemeinsam mit den anderen KVen und der KBV die bundesweite Informationskampagne ‚116117 – Die Nummer mit den Elfen‘ gestartet. Wir hoffen, damit den Bekanntheitsgrad des Bereitschaftsdienstes weiter zu steigern. Wir tun das auch im Interesse unserer Ärzte-Kollegen in den Notaufnahmen, die von den schwer und lebensbedrohlich erkrankten Patienten gebraucht werden. Wer an einem freien Tag leicht erkrankt, muss nicht in die Notaufnahme.

Erreichbarkeit des ärztlichen Bereitschaftsdienstes über die langen Wochenenden im Oktober:
über die bundesweit einheitliche kostenfreie Rufnummer 116117:
Von Mittwoch, den 02.10., 13 Uhr, bis Montag, den 07.10., 7 Uhr, und von Mittwoch, den 30.10., 13 Uhr, bis Montag, den 04.11., 7 Uhr, wird ärztliche Hilfe über die kostenfreie Rufnummer 116117 vermittelt. Hier erhalten Patienten Auskunft zu den Sprechstunden in den landesweit 28 hausärztlichen Bereitschaftsdienstpraxen, zu örtlichen Bereitschaftsdiensten von Augenärzten, Kinderärzten und HNO-Ärzten sowie zum Bereitschafts-Zahnarzt und der Bereitschafts-Apotheke in ihrer Region. Außerdem werden über diese Nummer dringende Hausbesuche vermittelt.

Sprechstunden des hausärztlichen Bereitschaftsdienstes:

Bereitschaftsdienstpraxis Eisenach:
im St. Georg Klinikum, Mühlhäuser Str. 94-95, 99817 Eisenach
Sprechstunde: Mi, 02.10., und Mi, 30.10., jeweils 13-22 Uhr,
Do, 03.10., bis So, 06.10. sowie Do, 31.10., bis So, 03.11., jeweils 9-22 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Friedrichroda:
im Krankenhaus, Reinhardsbrunner Str. 14-17, 99894 Friedrichroda
Sprechstunde: Do, 03.10., bis So, 06.10. sowie Do, 31.10., bis So, 03.11., jeweils 8-20 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Gotha:
im Helios Krankenhaus, Heliosstr. 1, 99867 Gotha
Sprechstunde: Do, 03.10., bis So, 06.10. sowie Do, 31.10., bis So, 03.11., jeweils 7-19 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Bad Salzungen:
im Klinikum Bad Salzungen, Lindigallee 3, 36433 Bad Salzungen
Sprechstunde: Mi, 02.10., und Mi, 30.10., jeweils 13-21 Uhr,
Do, 03.10., bis So, 06.10. sowie Do, 31.10., bis So, 03.11., jeweils 9-21 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Schmalkalden:
im Elisabeth-Klinikum, Eichelbach 9, 98574 Schmalkalden
Sprechstunde: Mi, 02.10., und Mi, 30.10., jeweils 15-19 Uhr,
Do, 03.10., bis So, 06.10. sowie Do, 31.10., bis So, 03.11., jeweils 9-12 und 17-19 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Mühlhausen:
im Hufeland Klinikum, Langensalzaer Landstraße 1, 99974 Mühlhausen
Sprechstunde: Do, 03.10., bis So, 06.10. sowie Do, 31.10., bis So, 03.11., jeweils 9-12 und 16-19 Uhr.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

303000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top