Anzeige

Über die Feiertage versorgt Sie der Ärztliche Bereitschaftsdienst

Symbolbild

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Patienten, die über Weihnachten oder Neujahr krank werden, werden über den Ärztlichen Bereitschaftsdienst versorgt. In 27 Bereitschaftsdienstbereichen öffnen über die Feiertagswochenenden 29 Bereitschaftsdienstpraxen. In der Landeshauptstadt Erfurt stehen erstmals zu Weihnachten/Neujahr zwei solcher Praxen zur Verfügung. Mobilitätseingeschränkte Patienten können im Hausbesuch versorgt werden. Bis zum 23.12. mittags sowie zwischen dem 28.12. morgens und dem 30.12. mittags haben viele Praxen geöffnet bzw. untereinander eine Vertretung organisiert.

Thüringenweit beteiligen sich zwischen dem 23. und dem 28.12. sowie dem 30.12.2020 und dem 04.01.2021 mehr als 1.600 Ärzte sowie mehr als 1.200 weitere Mitarbeiter (Medizinische Fachangestellte, Fahrer, Disponenten …) am Bereitschaftsdienst.

Das sind deutlich mehr als sonst, denn um speziell die Versorgung von Pflegeheimen über die Feiertage zu gewährleisten, richten wir in jedem Bereitschaftsdienstbereich einen zusätzlichen Dienst ein, sagt die 1. Vorsitzende des Vorstandes der KV Thüringen, Dr. med. Annette Rommel.

Informationen über die bundesweite kostenfreie Rufnummer 116117
Zu erreichen ist der Bereitschaftsdienst über die kostenfreie Rufnummer 116117. Wer selbst nach der nächsten Bereitschaftsdienstpraxis und deren Öffnungszeiten schauen möchte, kann das auch über die 116117-App.

Die 116117 ist täglich rund um die Uhr erreichbar. Hier erhalten Patienten Auskunft zu den Sprechstunden in den 29 hausärztlichen Bereitschaftsdienstpraxen, zu Bereitschaftsdiensten von Augenärzten, Kinderärzten und HNO-Ärzten sowie zum Bereitschafts-Zahnarzt und der Bereitschafts-Apotheke in ihrer Region. Außerdem werden über diese Nummer dringende Hausbesuche sowie Termine in Abstrich-Stützpunkten vermittelt.

Termine zur Corona-Impfung werden in Thüringen hingegen nicht über die 116117 vermittelt. Sie können, sobald über das Bundesgesundheitsministerium Impfstoff für die Impfstellen zur Verfügung gestellt wird, über die Internetseite www.impfen-thueringen.de sowie die Telefonnummer 03643/495049-0 vereinbart werden.

Sprechstunden des hausärztlichen Bereitschaftsdienstes:

Bereitschaftsdienstpraxis Eisenach:
im St. Georg Klinikum, Mühlhäuser Str. 94-95, 99817 Eisenach
Sprechstunde:
Mi, 23.12, und Mi, 30.12., jeweils 13-22 Uhr.
Do, 24.12., bis So, 27.12., sowie Do, 31.12.20, bis So, 03.01.21, jeweils 9-22 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Bad Salzungen:
im Klinikum Bad Salzungen, Lindigallee 3, 36433 Bad Salzungen
Sprechstunde:
Mi, 23.12, und Mi, 30.12., jeweils 14-21 Uhr.
Do, 24.12., bis So, 27.12., sowie Do, 31.12.20, bis So, 03.01.21, jeweils 9-21 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Friedrichroda („Gotha-Land“):
im Krankenhaus, Reinhardsbrunner Str. 14-17, 99894 Friedrichroda
Sprechstunde:
Do, 24.12., bis So, 27.12., sowie Do, 31.12.20, bis So, 03.01.21, jeweils 8-20 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Gotha:
im Helios Krankenhaus, Heliosstr. 1, 99867 Gotha
Sprechstunde:
Do, 24.12., bis So, 27.12., sowie Do, 31.12.20, bis So, 03.01.21, jeweils 7-19 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Bad Langensalza:
im Hufeland Klinikum, Rudolph-Weiss-Str. 1-5, 99947 Bad Langensalza
Sprechstunde:
Mi, 23.12, und Mi, 30.12., jeweils 16-19 Uhr.
Do, 24.12., bis So, 27.12., sowie Do, 31.12.20, bis So, 03.01.21, jeweils 9-13 und 15-18 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Mühlhausen:
im Hufeland Klinikum, Langensalzaer Landstraße 1, 99974 Mühlhausen
Sprechstunde:
Do, 24.12., bis So, 27.12., sowie Do, 31.12.20, bis So, 03.01.21, jeweils 9-12 und 16-19 Uhr.

Bereitschaftsdienstpraxis Schmalkalden:
im Elisabeth-Klinikum, Eichelbach 13, 98574 Schmalkalden
Sprechstunde:
Mi, 23.12, und Mi, 30.12., jeweils 15-19 Uhr.
Do, 24.12., bis So, 27.12., sowie Do, 31.12.20, bis So, 03.01.21, jeweils 9-12 und 17-19 Uhr.

Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen
Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen ist die Selbstverwaltung der rund 4.500 ambulant tätigen Ärzte und Psychotherapeuten im Freistaat. Mehr über die KV Thüringen sowie Hintergrundinformationen über die Kassenärztliche Versorgung in Thüringen finden Sie im Internet auch unter www.kvt.de (Service für Medienvertreter in der Mediathek).

Anzeige
Top