Anzeige

Walk: „Gute Nachricht für den Automobilstandort Eisenach“

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Die gestern verkündete Einigung der Opel-Geschäftsleitung und der Arbeitnehmervertretung für den Standort Eisenach kommentiert der Eisenacher CDU-Landtagsabgeordnete Raymond Walk wie folgt:

Wir als CDU-Landtagsfraktion begrüßen die Entscheidung, das Eisenacher Opel-Werk nicht in die Stellantis-Gruppe auszugliedern und erwarten, dass die geplante Aushebelung der Personalvertretungsrechte damit vom Tisch ist. Dass der Grandland weiter am Standort produziert wird, war zwar abzusehen, die feste Zusage ist dennoch ein positives Signal. Insgesamt konnte so noch einmal Schlimmeres für den Standort Eisenach verhindert werden. Gleichzeitig muss der Transformationsprozess der Automobil- und der Zulieferindustrie weitergehen und sehr viel aktiver als bislang von der Landesregierung begleitet und gefördert werden.

Anzeige
Anzeige
Top