Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: © VVN/BdA Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © VVN/BdA Eisenach

Wiedergründung der Eisenacher Ortsgruppe des VVN/BdA

Am Mitwoch, den 21. November 2018, kam es in Eisenach zur Wiedergründung der Eisenacher Ortsgruppe des Thüringer Verband der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschisten.

Wir wollen uns vor allem der Aufarbeitung und Pflege von Gedenk- und Erinnerungsstätten in und um Eisenach widmen, erzählt der neugewählte Ortsgruppensprecher Thomas Engel. Aber wir haben uns auch vorgenommen öffentliche Veranstaltung zur politischen Bildung sowie Fahrten zu ehemaligen Konzentrationslagern zu organisieren.

Seit 1946 gibt es in Thüringen eine “Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes”. Damals gründeten die Überlebenden der faschistischen Haftstätten und Konzentrationslager und die Frauen und Männer aus dem antifaschistischen Widerstand diese Organisation. Der Verband verstand und versteht sich als ein überparteilicher Zusammenschluss von Verfolgten des Naziregimes, Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfern sowie Antifaschistinnen und Antifaschisten aller Generationen.

Die aus dem KZ Buchenwald nach Hause zurückkehrenden Häftlinge brachten das Vermächtnis des Schwurs von Buchenwald mit: „Wir stellen den Kampf erst ein, wenn auch der letzte Schuldige vor den Richtern der Völker steht! Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel!“ Dieses Vermächtnis ist bis heute die Grundlage für die Arbeit des Verbandes. Der VVN/BdA thematisiert nicht nur die Verfolgung durch den Nationalsozialismus und den Widerstand dagegen, er hinterfragt, kritisiert und bekämpft auch jetzige demokratiefeindliche Bestrebungen.

Dass sich nun so viele junge Leute gefunden haben um unsere Arbeit fortzuführen rührt mich sehr, schildert Manfred Günther, der jahrelang selbst Ortsgruppensprecher in Eisenach war und nun der wiedergegründeten Gruppe mit Rat und Tat zur Seite steht.

Das nächste Treffen findet am Montag, den 14. Januar 2019 um 17 Uhr im offenen Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. in der Georgenstraße 48 in Eisenach statt. Alle Interessierten sind dazu herzlich willkommen.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top