Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Wirtschaftsminister Tiefensee zu Besuch bei Phoenix Mecano in Wutha-Farnroda

Bei seiner Sommertour „Unternehmensbesuche“ verweilte der Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft Wolfgang Tiefensee in Wutha-Farnroda. Auch hier wurde er fündig bei der Suche nach innovativen und exportorientierten Betrieben aus Thüringen. Gastgeber war die Phoenix Mecano Digital Elektronik GmbH mit Standort Gewerbegebiet „Am Schunkenhofe“. Dort und am Standort Buttlar werden hochwertige elektronische Baugruppen, LED-Lichttechnik und Bezahlsysteme produziert. Insbesondere die Lichttechnik mit der Produktion von Straßenleuchten, Arbeitsleuchten und Leuchtkomponenten in LED-Technik fanden das Interesse des Ministers.

Das Unternehmen mit 160 Mitarbeitern ist führender Anbieter für Kommunen, wenn es um die Beleuchtung von Straßen, Fussgängerzonen und Verkehrswegen geht. Moderne Technik kann hier 80% Energiekosten einsparen, so Geschäftsführer Rolf Bormet. Dies war auch ein Punkt, den der Minister und die Geschäftsführung in weitergehenden Gesprächen vertiefen wollen, stellt sich doch für Kommunen das Problem der zunächst anfallenden Investionskosten. „Public-Private-Partnership (PPP)“ könnte eine Lösung sein, so Tiefensee.

Nach einem Rundgang durch die Produktion zeigte sich der studierte „Dipl.Ing. Elektrotechnik“ sehr beeindruckt von der Innovationskraft des Betriebes und äußerte sich wieder mal positiv über die hochentwickelte Unternehmenslandschaft in Thüringen.

Frank Bode |

Was denkst du?

1010000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top