Zum 3. Advent

22 “Christkinder“ im Jahr 2022 in Thüringen geboren

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür.

Dieser bekannte Kinderreim wird an Weihnachten für so manch frischgebackene Eltern zur Realität. Denn auch im Jahr 2023 werden in Thüringen sicherlich genau an den 3 Weihnachtsfeiertagen wieder viele Kinder geboren. Ein Jahr zuvor, an Weihnachten 2022, kamen an den 3 Weihnachtsfeiertagen insgesamt 69 Kinder lebend zur Welt (32 Mädchen und 37 Jungen). Einige Eltern wurden sogar mit doppeltem Glück gesegnet.

Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, waren es insgesamt 22 Kinder, welche direkt am Heiligen Abend des Jahres 2022 das Licht der Welt erblickten. Der Weihnachtsmann bescherte den frisch gebackenen Eltern 8-mal ein Mädchen und 14-mal einen Jungen. Am 25. Dezember kamen insgesamt 21 Kinder und am 26. Dezember insgesamt 26 Kinder lebend zur Welt.

© Thüringer Landesamt für Statistik

Im gesamten Jahr 2022 wurden in Thüringen an einem Durchschnittstag 39 Babys geboren und somit 17 Lebendgeborene mehr als am Heiligen Abend des Jahres. Nimmt man die jährlichen Geburtenzahlen seit dem Jahr 1991 noch genauer unter die Lupe, wird deutlich, dass die meisten Geburten am Heiligen Abend im Jahr 2007 mit 49 Geburten und die wenigsten mit 22 Babys im Jahr 2022 zu verzeichnen sind. Diese Geburtenanzahl löst die bis dahin niedrigste Anzahl von 23 Babys im Jahr 2002 ab. Des Weiteren lag die Geburtenanzahl 2022 an Heiligabend unter dem langjährigen Schnitt von 34 Geburten (-12 Geburten).

© Thüringer Landesamt für Statistik
Anzeige
Anzeige