Anzeige

Zum 4. Advent: Festschmaus mit kurzer Anreise

Wenn die Planung der Festtage in die finale Phase geht und es zum Thema Weihnachtsmenü kommt, hat Thüringen eine ganze Menge zu bieten. Thüringer Klöße – also „Hütes“ oder auch „Gliese“ – sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Dazu gehört unbedingt ausreichend „Ditsche“ bzw. „Brüh“ – zu Weihnachten vorzugsweise vom Gänse- oder Entenbraten. Rotkraut, Rosenkohl oder eine andere Gemüsebeilage dazu und fertig ist der Hauptgang.

Dass alle Zutaten für ein traditionelles Festtagsmenü auch aus heimischer Zucht bzw. regionalem Anbau verfügbar sind, möchte das Thüringer Landesamt für Statistik mit der folgenden Grafik veranschaulichen. Dabei sind kurze Lieferwege nicht nur nachhaltig, sondern kommen auch den rund 3.670 Thüringer Landwirtschaftsbetrieben zugute.

Frohe Weihnachten und guten Appetit wünscht Ihr Thüringer Landesamt für Statistik!

Weitere Informationen und teilweise auch regionale Ergebnisse der Agrarstatistik finden Sie in unserem Internetangebot, z. B. zur Geflügelhaltung, zum Gemüseanbau im Freiland und zur Kartoffelernte.

Anzeige
Top