Anzeige

150 Jahre Gastlichkeit in der Thüringer Rhön

Das Landhotel «Zur Grünen Kutte» in Bernshausen feiert Jubiläum 150 Jahre alt wird das Landhotel «Zur Grünen Kutte» im Rhöndorf Bernshausen in diesem Jahr. Für Familie Heidinger ist dies ein guter Anlass, zum einen die bewegte Familien- und Hotelgeschichte zu erforschen und zum anderen ein Festwochenende mit umfangreichem, buntem Programm auf die Beine zu stellen.
Zu den Höhepunkten gehören das Konzert mit den Rhöner Säuwäntzt am Samstag, 17. Mai um 20 Uhr und das Familienfest mit vielen Kinderattraktionen am Sonntag, 18. Mai ab 14 Uhr.

Bereits am Freitag, 16. Mai laden Heidingers zu einer Themenwanderung zur Bernshäuser Kutte und dem Horn ein. Begleitet von Wanderführer Georg Wagner führt die Wanderstrecke ab 13 Uhr vom tiefsten See Thüringens zu den bronzezeitlichen Hügelgräbern am Horn und gibt Gelegenheit, Geologie und Besiedlungsgeschichte der Rhön kennen zu lernen. Um 17 Uhr lädt der Naturfotograf Jürgen Holzhausen im Landhotel zur Diashow «Die Rhön in Bildern» und ab 20 Uhr freut sich die Hotelierfamilie auf viele Gäste bei einem gemütlichen Abend mit Musik. Am Samstag, 17. Mai um 9.30 Uhr lädt Wanderführer Georg Wagner zu einer Wanderung in der Thüringer Vorderrhön zum Steinernen Basaltmeer der Stopfelskuppe, zum Erdfallsee Roßdorfer Kutte und zum Kahlköpfchen mit tollen Fernblicken und interessanten Erläuterungen zur Geschichte der Rhön. Ab 20 Uhr heizen die Rhöner Säuwäntzt – der Schrecken aller Heimatsänger – in der Festscheune des Landhotels ein. Bauern-Blues und Comedy mit frechen Texten und ungewöhnlichen Instrumenten wie Waschbrettern oder dem Teekistenbass sind dabei ebenso zu hören, wie gängige Partykracher. Der Eintritt zum Konzert kostet im Vorverkauf 6,50 Euro.

Am Sonntag steht ab 10 Uhr musikalischer Frühschoppen mit der Gruppe «Manchmoel» auf dem Programm. Von 12 bis 14 Uhr gibt es Rhönschaf am Spieß und Thüringer Kloßgerichte. Danach erwartet ab 14 Uhr ein bunter Familiennachmittag große und kleine Gäste. Live-Musik und Clownprogramm, Kinderreiten, Hüpfburg und Kinderschminken aber auch Kutschfahrten, E-Biketouren und viele Mitmachangebote stehen auf dem Programm. Zu Gast bei den Jubilaren sind an diesem Nachmittag die Kinder aus dem Kindergarten Urnshausen mit einem Geburtstagsprogramm und die Linedance-Gruppe Starliners. Und wer nach Rhönschaf und Klößen noch immer Hunger hat, der kann unter anderem Rhöner Backhauskuchen und Bauernhofeis genießen.
Im Landhotel «Zur Grünen Kutte» ist am Sonntag außerdem Tag der offenen Tür und alle Neugierigen sind herzlich eingeladen, einen Blick in das Hotel aber auch in seine bewegte Geschichte zu werfen. Mandy Heidinger-Peter, die zur jungen Generation der Heidingers gehört und im Familienbetrieb als Direktionsassistentin arbeitet, hat dazu in den vergangenen Monaten recherchiert und neben der detaillierten Historie des Hauses auch viele spannende Begebenheiten aus der Familiengeschichte zu Tage gefördert. So ist in der Chronik nicht nur zu erfahren, dass in den 1960er Jahren der Bettenpreis 3,50 Mark betrug und Ewald Heidinger allmorgendlich mit dem Motorrad nach Dermbach fuhr, um frische Brötchen für die Gäste zu holen sondern auch die aufregende Geschichte einer Beinahe-Deportation der Familie nach Sibirien.

Karten für das Konzert mit den Rhöner Säuwäntzt und weitere Informationen gibt es unter www.gruene-kutte.de sowie unter Telefon (03 69 64) 8 23 46.

Über das Landhotel «Grüne Kutte»
1864 erhielt Johann Jakob Heidinger das Schankrecht und eröffnete in Bernshausen eine Gaststätte mit Tanzsaal und Kegelbahn. In den nachfolgenden Jahrzehnten baute sein Sohn Heinrich Heidinger das alte Gebäude aus und erweiterte den Betrieb. Seine Kinder übernahmen den Logierbetrieb 1914 und führten das Haus fortan unter dem Namen «Gast- und Logierhaus zur Grünen Kutte». Schon vor Kriegsbeginn logierten feine Herrschaften aus Eisenach gern in der «Grünen Kutte», ab den 1960er Jahren kamen Wäschekörbeweise Anfragen von Urlaubern aus der ganzen Republik. 1990 übernahm Lutz Heidinger den Betrieb und gemeinsam mit seiner Frau Gundi führt er das inzwischen mehrfach um- und ausgebaute, traditionsreiche und beliebte Landhotel «Zur Grünen Kutte» bis heute. Seit dem Jahr 2000 betreiben Heidingers auch die Stockborn Ranch in Bernhausen, wo Westernreitkurse für Anfänger und Fortgeschrittene Reiter angeboten werden. Sohn Michael Heidinger führt seit 2005 das benachbarte Jugend- und Freizeithotel «Rhön Feeling» und hat sich darüber hinaus als Veranstalter in der Region einen Namen gemacht.

Anzeige
Top