Werbung

Beliebtesten Ferienbauernhöfe Deutschlands ausgezeichnet

Der Erlebnisbauernhof auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin bildete den Rahmen für die Auszeichnung der besten deutschen Ferienbauernhöfe (Landessieger), die der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, MdB Ernst Hinsken, gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverbandspräsidenten Gerd Sonnleitner und der Vorsitzenden der Bundesarbeitsgemeinschaft „Urlaub auf dem Bauernhof“ Ute Mushardt am 21. Januar 2007 vornahm.
Zu den Preisträgern gehört Familie Gudrun Zilling aus Behringen. Sie ist Landessieger für Thüringen.

Hinsken würdigte aus diesem Anlass die große wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus auf dem Lande: „1,6 Mio. Bauernhofurlaube gab es im Jahr 2005 nach einer vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) herausgegebenen Untersuchung. Damit wurde ein Gesamtumsatz von 943 Mio. € generiert. Die wirtschaftliche Bedeutung von „Urlaub auf dem Bauernhof“ geht deutlich über die Funktion einer Einkommensquelle für die landwirtschaftlichen Betriebe hinaus. Die Urlaubsgäste geben ihr Geld auch in den örtlichen Gast- und Kaufhäusern sowie für den Besuch von lokalen Freizeit- und Kultureinrichtungen aus. Sie tragen damit zur wirtschaftlichen Entwicklung des ländlichen Raums bei und stärken die regionale Wirtschaftskraft.“

Rund 7 Millionen Deutsche interessieren sich laut Reiseanalyse für einen Urlaub auf dem Bauernhof in den nächsten drei Jahren. „Dieses vorhandene Potenzial auch wirklich zu erschließen, ist eine große Herausforderung für unsere Ferienbauernhöfe im internationalen Wettbewerb“, sagte Hinsken. Er betonte dabei auch, dass die Bundesregierung entsprechende Investitionen landwirtschaftlicher Betriebe, aber auch Projekte, Fachtagungen und Seminare unterstützt. In Deutschland repräsentieren 25000 Anbieter dieses wichtige Tourismussegment. Voller Stolz nahmen die Besten aller Bundesländer die Ehrung entgegen.
„Ich freue mich, dass wir mit der Preisverleihung nicht nur die beliebtesten Ferienbauernhöfe Deutschlands auszeichnen, sondern damit auch einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssteigerung und Qualitätssicherung in einem wesentlichen Segment des Tourismus leisten. Sie sind gleichzeitig Werbeträger für die Landwirtschaft und für den Tourismus in besonders naturverbundener Ausprägung.“

Werbung
Werbung
Top