Werbung

Erfolgreiche Zwischenbilanz für SOLE Reisemobilhafen

bisher bereits 6.000 Übernachtungen in 2015

Seit dem 1. Januar 2015 verzeichnete der SOLE Reisemobilhafen (RMH) in Bad Salzungen 6.000 Übernachtungen. Damit konnte eine Steigerung der Übernachtungszahlen gegenüber 2014 von 43 Prozent erreicht werden. Die Reisemobiltouristen spülten in 2015 bisher rund 8.500 Euro an Kurtaxeinnahmen in die Stadtkasse.

Dazu kommen Umsätze in Gastronomie und Handel von geschätzten 240.000 Euro. Bürgermeister Klaus Bohl dazu:

Unser SOLE Reisemobilhafen entwickelt sich positiv. Wir ziehen mit diesem innovativen Projekt viele neue Gäste in unsere Kurstadt. Dies war und bleibt unser Ziel.

SOLE Reisemobilhafen vereint viele Vorteile für Reisemobil­touristen
Für einen Urlaub mit dem Reisemobil auf dem RMH in Bad Salzungen sprechen folgende Fakten:
• zentrumsnahe Lage
• gute Erreichbarkeit bspw. von Eisenach und Meiningen mit der Bahn
• die Nähe zur Solewelt und zum Gradierwerk
• moderne Ausstattung der Stellplätze sowie deren landschaftlich reizvolle Lage
• Ausgangspunkt für Wanderungen oder Radtouren

Ruhe und Entspannung
Hauptmotive von Reisemobiltouristen für einen Aufenthalt in Kurorten sind neben der Nutzung von Gesundheitsangeboten der Genuss von Ruhe und Entspannung.

Betrieb der Insel wichtige Aufgabe
Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten verzahnt sich der Betrieb des RMH mit dem zeitweise öffentlich zugänglichen Spielplatz auf der Insel besser.

Die Öffnungszeiten sind notwendig, um einen geordneten Betrieb der gesamten Anlage zu gewährleisten. Schließlich müssen wir als Betreiber die Interessen verschiedenster Nutzergruppen unter einen Hut bringen,

so Kur-Geschäftsführer Daniel Steffan. Neben den Reisemobil-Stellplätzen befinden sich eine Spielgolf-Anlage, ein Kinderspielplatz, eine Personenfähre sowie eine Kanuanlegestation auf dem Gelände.

Werbung
Top