Anzeige

Graffitiflächen werden gesäubert

Heute wurde am Toilettenhaus am Eisenacher Markt die Graffiti-Malereien entfernt. Die Aufgabe übernahm die BRG, die Bahnreinigungsgesellschaft, Niederlassung Thüringen. Initiator war der Verkehrsverein der Stadt, der diesen Schandfleck säubern lassen wollte. Nach der Reinigung in einem speziellen Verfahren, wurde die Fläche prophylaktisch behandelt. So haben zukünftige Sprayer weniger Chancen und das Gebäude werde besser geschützt. Nachdem die Farben am Haus abgeschwächt wurden, gab es einen neuen deckenden weißen Anstrich. Das Verfahren soll später auch in der Wandelhalle angewendet werden. Der Verein wählte gemeinsam mit der Stadt Eisenach dieses Fläche aus, da es sich um städtisches Eigentum handele. Trotzdem bleiben noch zu viele Schmierereien an den Wänden, oft an privaten Flächen. Hier ist das Handeln der Eigentümer gefragt. Vielen Touristen missfallen diese «Kunstwerke» und machen keinen guten Eindruck auf die Gäste aus aller Welt.
Mit der Aktion will der Verkehrsverein mit der Stadt ein Zeichen setzten. Jüngst hat die Eisenacher Polizei drei Jugendliche gestellt, die über 30 solcher «Bilder» in Eisenach zu verantworten haben.

Anzeige
Anzeige
Top