Anzeige

mini-a-thür noch bis Ferienende geöffnet

Der Miniaturenpark in Ruhla hat seine Öffnungszeit bis nach den jetzigen Herbstferien verlängert. Bis zum 5. November können interessierte Besucher noch die 68 Thüringer Miniaturen bewundern. Zu erleben sind weiterhin die Modellbootanlage, die Kindereisenbahn und natürlich die gastronomische Einrichtung.

Rund 54000 Besucher werden in diesem Jahr mini-a-thür besucht haben. Im Jahr zuvor waren es rund 60000 Gäste. Als Ursachen für die geringere Zahl führt Geschäftsführer Thomas Brohm das schlechte Wetter gerade zu Feiertagen, den heißen Sommer und die Fußball-WM an.

Trotzdem erfreute sich der Park großer Beliebtheit.

Am 1. Adventswochenende wird dann im festen Gebäude und den Werkstätten in Ruhla (Karolinenstraße) die Winterausstellung zu sehen sein.

Fleißige Handwerker und Modellbauer werden bis zum Frühjahr 2007 noch vier Modelle fertig zu bauen haben. Geplant sind u.a. das Eisenacher Nikolaitor, die Alte Post von Bad Liebenstein und zum Jahr der Heiligen Elisabeth, die Creuzburg.

Anzeige
Anzeige
Top